Narrischer Wettbewerb im Rathaus

Neufahrn - Allez Hopp! Neufahrns Bürgermeister Franz Heilmeier hatte knapp die Nase vorn beim Hindernislauf der Narrhalla Heidechia am Montag im Rathaus - noch vor BfN-Gemeinderat Hans Kummer.

Der hatte sich die Teilnahme mit seinen Ballbesuchen verdient, wie Zeremonienmeisterin Carolin Pflüger bei der von Prinzessin Isabelle Renz und Prinz Pierre Schymetzki geleitetenn Faschingssitzung kund tat. Die anderen Gemeinderatsmitglieder würden sich eher sporadisch sehen lassen, monierte die Heidechia-Sprecherin.

Das brachte Kummer also das Privileg ein, neben den stellenvertreten Bürgermeister Hans Mayer und Thomas Seidenberg ins Rennen gegen den Rathauschef gehen zu dürfen. Und prompt kam Kummer ins Finale. „Der ist ganz schön wendig“, stellte Kulturreferentin Christa Kürzinger fest. Es galt, mit einem Hexenbesen Gardemitglieder zu umkurven, Hürden zu nehmen und am Ende durch einen Reifen zu springen. Beide Finalisten verdienten sich das Prädikat „Akrobat schööön“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Patient (54) aus dem Klinikum Freising vermisst
Ein 54-jähriger Patient des Klinikums Freising wird seit Donnerstagvormittag gegen 11 Uhr vermisst. Der Mann, der wegen seiner gesundheitlichen Probleme dringend einen …
Patient (54) aus dem Klinikum Freising vermisst
(Fast) alle ächzen unter der Bruthitze
Freising ächzt unter der Hitze. Im Klinikum reißt seit Anfang der Woche die Versorgung von Kreislaufpatienten nicht ab. Im Baumarkt gibt’s einen Run auf Klimageräte – …
(Fast) alle ächzen unter der Bruthitze
Sie legen den Finger in die Wunde
Hochwasserschutz, Radwegbau und Baugrund für Familien: UBZ-Vorsitzender Karl Toth fordert, dass diese Themen mit mehr Druck vorangetrieben werden.
Sie legen den Finger in die Wunde
Ein „Neubau“ mit bewegter Geschichte
Sie ist eine kleine, aber feine Kirche – und sie hat eine lange Geschichte, die bis ins tiefe Mittelalter reicht: St. Valentin in Altenhausen. Der Nachfolgerbau feiert …
Ein „Neubau“ mit bewegter Geschichte

Kommentare