Verein steht in den Startlöchern

Neues vom Abseits: Das ist bisher passiert

Freising – Die Bemühungen um den Erhalt, respektive die Wiederbelebung der Neustifter Kultkneipe Abseits nehmen konkrete Formen an. Es finden wöchentliche Treffen der Freunde des Abseits statt.

Man ist guten Willens, wie von den Beteiligten zu erfahren war. Zu den ersten Ergebnissen zählt, dass man am Sonntag, 31. Januar, in einer internen Sitzung einen Abseitsverein ins Leben rufen will. Er soll den Namen „Abseits e. V.“ tragen. Außerdem haben sich Arbeitsgruppen gebildet, die sich etwa um eine Bestandsaufnahme, um die Finanzen und die Gebäudenutzung kümmern sollen. Ferner will man sich um Fundraising bemühen. Grundstückseigentümer Graf Guy von Moy hat den Initiatoren ein halbes Jahr für einen Kauf der Immobilie eingeräumt (wir haben berichtet). Der Kaufpreis dürfte letzten Spekulationen zufolge bei 1 bis 1,5 Millionen Euro liegen.

Damit Geld in die Kasse kommt, sind Benefizveranstaltungen und dergleichen Aktionen mehr in Planung. In Bälde wird es auch ein Spendenkonto geben, wie Mitinitiator Norbert Bürger erklärte. Zunächst müssten jedoch die Voraussetzungen dafür geschaffen sein.

Die treibenden Kräfte sind voller Tatendrang. So soll es beispielsweise eine Vereinsgründungsparty geben. Zur Anwerbung von Mitgliedern. Ort und Zeit stehen aber noch nicht fest. Ebenfalls in Arbeit ist eine Homepage. Unter www.abseits.org will man Interessierte auf dem Laufenden halten.

Der Termin für das große Abseits-Benefizkonzert am Samstag, 2. April im Lindenkeller, steht. Es sollen überwiegend bekannte Bands aus der Region auftreten.

Alexander Fischer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Appell an den OB: Eschenbacher muss jetzt hellhörig werden
Auch nach der Straßensanierung sind die Anwohner der Heiliggeistgasse in Freising nicht vor Überschwemmungen sicher. Dabei haben sie bei der Stadt im Vorfeld der teuren …
Appell an den OB: Eschenbacher muss jetzt hellhörig werden
Hochwasser in der Heiliggeistgasse: Stadt geht Problem auf den Grund
Je mehr Niederschlagswasser vom Himmel kommt, umso mehr steigt der Adrenalinpegel bei den Anwohnern der Heiliggeistgasse. Denn die Straße ist anfällig für …
Hochwasser in der Heiliggeistgasse: Stadt geht Problem auf den Grund
Wahl zum KAB-Diözesanvorstand: Rainer Forster würde es machen
KAB-Diözesansekretär ist Rainer Forster nicht mehr. Doch wenn die Mitglieder heute den neuen KAB-Diözesanvorstand wählen, könnte er wieder da sein – als Vorsitzender. …
Wahl zum KAB-Diözesanvorstand: Rainer Forster würde es machen
Konkretes und weniger Konkretes
Bürgermeister Sebastian Thaler hatte in der Bürgerversammlung in Günzenhausen relativ leichtes Spiel. Allzu viele offene Fragen gab es nach seinem eineinhalbstündigen …
Konkretes und weniger Konkretes

Kommentare