Roller und Rausch

17-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Neufahrn - Da hat ein 17-Jähriger aus Neufahrn seinen Roller zwar auffrisiert. Der Polizei konnte er mit dem Fahrzeug dennoch nicht entkommen.

Am Donnerstag gegen 23.45 Uhr wollte eine Streife der PI Neufahrn den jungen Mann am Keltenweg in Neufahrn kontrollieren. Der flüchtete zunächst über einen Fußweg, wurde aber schließlich doch zum Stoppen gezwungen. Selbst als ihn einer der Beamten festhielt, wollte er noch weiterfahren, kollidierte dabei aber mit einem abgestellten Container. Erst als es dem Polizisten gelang, den Gasgriff zurückzudrehen, war die Fahrt beendet. Schließlich versuchte der Jugendliche noch, zu Fuß zu flüchten, doch die Beamten brachten ihn zu Boden. Der 17-Jährige räumte daraufhin ein, dass er seinen Roller schneller gemacht habe – auf ein Niveau, für das er keinen Führerschein besaß. Bei näherem Hinsehen stellten die Beamten auch noch drogentypische Auffälligkeiten fest. Ein entsprechender Test bestätigte den Verdacht. Der Roller wurde sichergestellt, der Fahrer muss mit mehreren Verfahren rechnen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
In einem Lagerhaus in Eching ist ein Mann nach einem Sturz von einer Laderampe gestorben.
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
Vier Monate früher als geplant
Vier Monate früher als geplant hat vor wenigen Tagen die Autobahndirektion Südbayern die erweiterte und komplett neu gestaltete Rastanlage Fürholzen-Ost an der A 9 …
Vier Monate früher als geplant
Valentin aus Moosburg
Valentin erblickte im Klinikum Landshut-Achdorf das Licht der Welt, 53 Zentimeter groß und 3510 Gramm schwer. Die Eltern Martin und Christine Kraus aus Moosburg sowie …
Valentin aus Moosburg
Mit dem Fahrrad gegen die Krankheit SMA
Spinale Muskelatrophie ist eine seltene Krankheit, die meist eine schwere körperliche Behinderung oder sogar den Tod mit sich bringt. Ein betroffener Vater hat sich …
Mit dem Fahrrad gegen die Krankheit SMA

Kommentare