Roller und Rausch

17-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Neufahrn - Da hat ein 17-Jähriger aus Neufahrn seinen Roller zwar auffrisiert. Der Polizei konnte er mit dem Fahrzeug dennoch nicht entkommen.

Am Donnerstag gegen 23.45 Uhr wollte eine Streife der PI Neufahrn den jungen Mann am Keltenweg in Neufahrn kontrollieren. Der flüchtete zunächst über einen Fußweg, wurde aber schließlich doch zum Stoppen gezwungen. Selbst als ihn einer der Beamten festhielt, wollte er noch weiterfahren, kollidierte dabei aber mit einem abgestellten Container. Erst als es dem Polizisten gelang, den Gasgriff zurückzudrehen, war die Fahrt beendet. Schließlich versuchte der Jugendliche noch, zu Fuß zu flüchten, doch die Beamten brachten ihn zu Boden. Der 17-Jährige räumte daraufhin ein, dass er seinen Roller schneller gemacht habe – auf ein Niveau, für das er keinen Führerschein besaß. Bei näherem Hinsehen stellten die Beamten auch noch drogentypische Auffälligkeiten fest. Ein entsprechender Test bestätigte den Verdacht. Der Roller wurde sichergestellt, der Fahrer muss mit mehreren Verfahren rechnen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landkreis-Programm: Wohnraum gegen Haushaltshilfe
Senioren leben oft allein, nicht selten in Häusern mit Garten. Einerseits stehen damit viele Zimmer stehen leer – andererseits herrscht Wohnungsnot. Genau hier setzt ein …
Landkreis-Programm: Wohnraum gegen Haushaltshilfe
Starkes Bier, starker Auftritt
Bei der Premiere im vergangenen Jahr noch brav, bei der zweiten Auflage heuer schon etwas schärfer: Bruder Johann hat bei seiner Fastenpredigt kaum jemanden verschont.
Starkes Bier, starker Auftritt
„Miteinander, nicht gegeneinander!“
Genau unter die Lupe nahm die Polizei Freising  in der vergangenen Woche die Radfaher. Und jetzt wurde die traurige Bilanz präsentiert: Es gab mehr als 50 Verstöße im …
„Miteinander, nicht gegeneinander!“
Verdienstmedaille für den „Motor des THW“
Er hat die Entwicklung des Technischen Hilfswerks in Freising seit mehr als 40 Jahren maßgeblich geprägt: Manfred Kürzinger. Für diesen Einsatz bekam er jetzt in Berlin …
Verdienstmedaille für den „Motor des THW“

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare