Massen-Karambolage bei Warngau - zwei Männer schwer verletzt
+
Auf der A9 bei Neufahrn kam es am Donnerstagmorgen zu einer Massenkarambolage.

Fahrbahn drei Stunden gesperrt

Mitten im Berufsverkehr: Lkw wechselt auf A9 die Spur - und löst Massenkarambolage aus - Neun Verletzte

  • Magdalena Höcherl
    vonMagdalena Höcherl
    schließen

Ein Spurwechsel löste auf der A9 am frühen Donnerstagmorgen eine Massenkarambolage aus. Insgesamt wurden neun Menschen verletzt.

  • Schwerer Unfall auf der A9: Ein Lkw-Fahrer übersah ein Auto - und löste eine Massenkarambolage aus
  • Insgesamt sieben Fahrzeuge waren in den Unfall verwickelt.
  • Auch Feuerwehren Eching und Neufahrn waren im Einsatz.

Neufahrn - Am frühen Donnerstagmorgen sorgte der Spurwechsel eines Lkw für erhebliche Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr: Durch dieses Manöver verursachte der Fahrer eine Massenkarambolage.

A9 bei Neufahrn: Sieben Autos in Massenkarambolage verwickelt - Zwei weitere Unfälle im Rückstau

Am Donnerstag kurz vor 6 Uhr übersah der Lenker eines Sattelzuges auf der A 9 in Fahrtrichtung München nach dem Autobahnkreuz Neufahrn einen rechts neben ihm fahrenden Pkw. Durch die Kollision drehte sich das Auto und stieß mit einem weiteren Fahrzeug zusammen.

Nachfolgende Fahrzeuge konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhren auf den Unfall auf, berichtet die Polizei. So waren letztlich insgesamt sieben Fahrzeuge in den Unfall mit einem geschätzten Sachschaden von 60.000 Euro verwickelt. Vier Insassen wurden mit leichten Verletzungen in die umliegenden Krankenhäuser gebracht.

Sieben Fahrzeuge in Unfall verwickelt - neun Verletzte

Im Rückstau kam es auf der A 92 in Fahrtrichtung München kurz vor dem Autobahnkreuz Neufahrn zu zwei Auffahrunfällen im Stauende. Während es bei einem Unfall davon mit zwei beteiligten Fahrzeugen bei Blechschäden (Sachschaden: etwa 4000 Euro) blieb, wurden bei einem weiteren Unfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen fünf Personen leicht verletzt. Der Sachschaden hier beläuft sich auf ungefähr 25.000 Euro, schreibt die Polizei weiter.

Unfall auf der A9: Fahrbahn erst nach drei Stunden wieder frei

Zur Absicherung und Reinigung der Unfallstellen waren die Feuerwehren Eching und Neufahrn sowie die Autobahnmeisterei Freising vor Ort. Erst gegen 9 Uhr war die Fahrbahn wieder komplett für den Verkehr freigegeben. ft

Auf der A92 bei Freising verursachte am späten Mittwochabend eine Geisterfahrerin einen Unfall: Die 34-Jährige prallte gegen die Betonleitplanke. Ohne Maske ist ein 23-Jähriger aus Landshut am Flughafen München Polizisten in die Hände gelaufen. Auf die Frage, warum er keine Maske trägt, nennt er einen bizarren Grund.

(Von Magdalena Höcherl)

Auch interessant

Kommentare