+
Nun liegen unserer Redaktion Fotos des Ferraris im Grünstreifen vor. 

Laut Polizei war er deutlich zu schnell unterwegs

Mazda wird für Ferrari zur Rampe: Student fliegt mit Luxus-Sportwagen durch die Luft

  • schließen

Am Autobahnkreuz Neufahrn war ein 24-Jähriger mit einem Ferrari unterwegs, als der Vordermann auf seine Spur wechselte. Er wollte noch ausweichen, krachte dann aber doch in die Fahrerseite des Mazda. 

Neufahrn - Im Bereich des Autobahnkreuzes Neufahrn wechselte ein 68-jähriger Rentner aus dem Landkreis Osterriode/Harz ohne ersichtlichen Grund mit seinem Wohnwagengespann von der rechten auf die mittlere Fahrspur. Ein nachfolgender 52-jähriger Mazdafahrer aus Potsdam musste auf die linke Fahrspur ausweichen, um nicht aufzufahren. 

Nach Aussagen von Zeugen näherte sich auf der dritten Fahrspur ein Ferrari F 152 mit deutlich über 200 Stundenkilometern, was an die vorherrschende Verkehrslage nicht angepasst war. Nahezu ungebremst prallte der Ferrari, der versuchte zwischen Mittelleitplanke und Mazda durchzukommen, gegen die Fahrerseite des Mazdas. Der Ferrari, gesteuert von einem 24-jährigen Studenten aus Nürnberg, wurde dadurch in die Luft und über alle drei Fahrspuren in die rechte Leitplanke gewirbelt. Dort hob er nochmals ab und kam dann rund 100 Meter weiter im Grünstreifen zum Stehen. 

Der Mazda wurde anschließend noch gegen das Wohnwagengespann geschleudert. Der Mazda-Fahrer wurde leicht, der Ferrari-Fahrer mittelschwer verletzt und in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Es entstand ein Gesamtschaden von 225.000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Per Instagram bestellt: Russin (43) schmuggelt Siam-Katzen nach München
Vier Siam Oriental Katzen, eingepfercht in einer Sporttasche und ohne Wasserversorgung während des gesamten Fluges, haben die Zöllner des Hauptzollamts am Flughafen …
Per Instagram bestellt: Russin (43) schmuggelt Siam-Katzen nach München
Kein Nachfolger für Vorsitzenden gefunden: Seniorenclub Hallbergmoos löst sich auf
Eigentlich hätte das Vereinsjubiläum viel Grund zur Freude geben können. Doch bei der 30-Jahr-Feier des Seniorenclubs schwangen auch Trauer und Wehmut mit: Bei dem Treff …
Kein Nachfolger für Vorsitzenden gefunden: Seniorenclub Hallbergmoos löst sich auf
Au gibt grünes Licht für Photovoltaikanlage
Windkraftanlagen sind derzeit in Au oder auch an der Gemeindegrenze gar nicht gern gesehen. Bei Freiflächenphotovoltaikanlagen ist die Lage anders. Ganz anders.
Au gibt grünes Licht für Photovoltaikanlage
Handynutzung in der Schule: In Freising geht‘s ohne Regeln vorerst noch nicht
Bald soll es jede Schule selbst in der Hand haben: die Handynutzung außerhalb der Unterrichtszeit. Wofür entscheiden sich die Schuldirektoren im Landkreis: Smartphones …
Handynutzung in der Schule: In Freising geht‘s ohne Regeln vorerst noch nicht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.