+
Nicht mehr bewohnbar ist das Reihenhaus in Neufahrn, das am Donnerstag aus noch ungeklärter Ursache in Flammen stand. 

Haus stand in Flammen

Mann will brennendes Reihenhaus selbst löschen - und greift zu Feuerlöscher

Ein Reihenhaus stand am Donnerstagvormittag in Neufahrn in Flammen. Ein mutiger Nachbar (77) kletterte über seinen Balkon auf den Balkon des brennenden Hauses und versuchte, das Feuer zu löschen. Jetzt liegt er im Krankenhaus.

Aus noch unbekannter Ursache ist am Donnerstag ein Reihenhaus am Auweg in Neufahrn in Brand geraten. Das Feuer breitete sich laut Polizeipräsidium Oberbayern Nord rasch aus und griff auf ein angrenzendes Haus über. 

Neufahrn: Mutiger Nachbar will brennendes Reihenhaus löschen

Ein Rentner (77), der von seinem Balkon aus auf den brennenden Nachbarbalkon kletterte, versuchte vor dem Eintreffen der Löschkräfte die Flammen per Feuerlöscher zu bekämpfen. Dabei zog er sich eine Rauchgasvergiftung zu und musste ins Klinikum gebracht werden. 

70 Kräfte der Feuerwehren Neufahrn, Massenhausen, Giggenhausen und Eching löschten den Brand. Beide Reihenhäuser wurden stark in Mitleidenschaft gezogen und sind derzeit nicht bewohnbar. Sachschaden: rund 500 000 Euro. Die Kripo Erding ermittelt. 

Lesen Sie auch:

Mann stirbt, als er Ofen anzünden wollte - und niemand bemerkt es

Ein tragisches Unglück hat sich in Rattiszell in Niederbayern ereignet. Niemand merkte, dass ein Mann ums Leben kam, als er seinen Holzofen anzünden wollte.

Beliebte Mode-Kette ist insolvent - und schließt mehrere Filialen in Bayern

Ein beliebtes Modeunternehmen schließt bis Ende April 14 seiner 54 Filialen in Süddeutschland. Knapp 220 Mitarbeiter sind insgesamt betroffen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tagwerk umgezogen: Neuer Biomarkt am Moosburger Bahnhof eröffnet
Der Moosburger Tagwerk-Biomarkt Kleeblatt ist umgezogen - und hat seine Ladenfläche verdoppelt. Auf die Kunden warten viele Neuerungen.
Tagwerk umgezogen: Neuer Biomarkt am Moosburger Bahnhof eröffnet
Klimastreik in Freising: Aktivisten legen Berufsverkehr lahm - 1800 Demonstranten
1800 Menschen strömen zur Demo, Aktivisten legen den Berufsverkehr lahm, und Schüler realisieren ein Mega-Kunstwerk: Freising hat ein Zeichen gegen Klimawandel gesetzt.
Klimastreik in Freising: Aktivisten legen Berufsverkehr lahm - 1800 Demonstranten
Tödlicher Unfall auf der A9: Auto überschlägt sich – Massive Verkehrsbehinderungen
Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich am Freitagmorgen auf der A 9 Richtung München ereignet. Ein Mann starb noch an der Unfallstelle, ein zweiter wurde schwer verletzt. 
Tödlicher Unfall auf der A9: Auto überschlägt sich – Massive Verkehrsbehinderungen
Rathausneubau Fahrenzhausen: Bei Infoveranstaltung kochten Emotionen hoch
Es kehrt keine Ruhe ein in Fahrenzhausen. Bei der Infoveranstaltung zum Rathausneubau ging es hoch her. 
Rathausneubau Fahrenzhausen: Bei Infoveranstaltung kochten Emotionen hoch

Kommentare