Pokerkarten und Chips
+
Verzockt hat sich eine illegale Pokerrunde in Neufahrn: Die Kartenspieler bekamen unerwarteten Besuch von der Polizeil

Kartenspieler haben sich verzockt

Full House im Lockdown: Mehrere Haushalte pokern in Kellerabteil - dann kommt Polizei ins Spiel

  • Manuel Eser
    vonManuel Eser
    schließen

In einem Kellerabteil haben Kartenspieler aus fünf Haushalten trotz Corona gepokert. Ihr Einsatz war zu hoch: Die Polizei kam ins Spiel.

Neufahrn – Eine illegale Pokerrunde in Neufahrn ist am späten Samstagabend von der Polizei jäh unterbrochen worden. Das Spiel dürfte für sämtliche Teilnehmern mit Verlusten zu Ende gegangen sein. Denn alle fünf Kartenspieler erwartet ein saftiges Bußgeld. Die Pokerfreunde wähnten sich sicher, schließlich veranstalteten sie ihre Partie in einem Kellerabteil.

Corona: Fünf Kartenspielern pokern in Kellerabteil - jetzt droht ihnen ein saftiges Bußgeld

Das aber bemerkte ein Mitbewohner des Hauses und brachte gegen 23 Uhr die Polizei ins Spiel. Das Problem der Karten-Asse: Beim Pokern ist Full House ein gutes Blatt, in Corona-Zeiten bei einer aktuellen Inzidenz über 200 im Landkreis Freising aber haben fünf Haushalte in einem Raum schlechte Karten - vor allem dann, wenn zeitgleich der Einzelhandel genötigt ist, wieder zu schließen.

Corona im Landkreis Freising: Polizei löst Pokerrunde auf

Und so hatten sich die Pokerspieler verzockt: Wegen Verstoßes gegen die Kontaktbeschränkungen wurde gegen das Quintett eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstattet. Sie alle müssen mit empfindlichen Geldbußen rechnen. Die Runde wurde von den Polizisten aufgelöst.

Lesen Sie auch:

2011 war er einer der Ersten seiner Art: der Bikepark, den eine Gruppe Jugendlicher in Wang realisiert hat. Die „Lines“ in Wang sind nach wie vor extrem beliebt – auch nach zehn Jahren. Und der Freisinger Schüler Florian Dittmar hat mit 13 Jahren damit begonnen, sein Tiny House zu bauen. Jetzt ist er fast am Ziel - nach einem langen Kraftakt. Allershausen träumt hingegen von einem Zukunftsmodell in der Pflege. Nun hat man das Interesse des Landkreises geweckt. Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen Freising-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare