+
So sehen sie aus: Bürgermeister Franz Heilmeier (r.) und Bauhofleiter Wolfgang Huber (l.) ließen sich die Schilder von Förster Bernhard Söllner erklären.

Bayernweites System

Drei Rettungstreffpunkte für Neufahrn

Jetzt befinden sich auch in den Wäldern rund um Neufahrn drei Rettungstreffpunkte. Der Bauhof halt die Schilder jüngst aufgebaut.

Neufahrn – Bei Waldarbeiten kommt es in Bayern laut Landschaftsministerium zu mehreren tausend Unfällen pro Jahr. Da sich diese Unfälle meist in wenig erschlossenen Gebieten ereignen und diese Orte oft schwer zu beschreiben sind, finden die Rettungskräfte den Unfallort häufig nicht auf Anhieb. Um diese Situation zu verbessern, entstand in den 90er Jahren ein System mit festen Rettungstreffpunkten. Basierend darauf wurde 2013 ein bayernweites System solcher Treffpunkte aufgebaut.

Der für das Gemeindegebiet Neufahrn zuständige Förster Bernhard Söllner hat nun drei Rettungstreffpunkte festgelegt und mit der Integrierten Leitstelle abgestimmt. Die entsprechenden Beschilderungen sind in den Waldgebieten bei Massenhausen, bei Hetzenhausen sowie in den Isarauen beim Klärwerk Marienhof zu finden. In den unterschiedlichsten Notfallsituationen kann dem Rettungsdienst der entsprechende Treffpunkt genannt werden. Von dort aus können die Helfer auf schnellstmöglichem Weg zum Verletzten gelotst werden. Der gemeindliche Bauhof hat die Schilder nun aufgebaut.

Mehr Infos im Netz unter www.rettungskette-forst.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bei der Stadt schrillen die Alarmglocken
Es sieht nach einer relativ kleinen Maßnahme aus: Der Flughafen will Terminal 1 erweitern. Doch die Stadt Freising vermutet etwas Großes dahinter. „Die FMG lügt“, …
Bei der Stadt schrillen die Alarmglocken
SV Langenbach: Sportheim soll 600.000 Euro kosten - kein Lokal geplant
Im Gemeinderat Langenbach wurde jetzt über das neue Sportheim des SVL beraten. Die Vereinsspitze stellte ihr Konzept vor - und blieb dabei hartnäckig. 
SV Langenbach: Sportheim soll 600.000 Euro kosten - kein Lokal geplant
Kraftwerk Zolling wird zur Stromfeuerwehr
2022 soll der Ausstieg aus der Kernenergie vollzogen sein. Die dadurch entstehenden Defizite in der Stromversorgung müssen ausgeglichen werden und laut Bundesnetzagentur …
Kraftwerk Zolling wird zur Stromfeuerwehr
Mit dem „Segen“ des Prinzregenten
125 Jahre bewegte Kirchengeschichte in Freising: Die Pfarrei St. Peter und Paul feiert im Juli dieses wichtige Jubiläum mit einem großen Programm und einem …
Mit dem „Segen“ des Prinzregenten

Kommentare