+
Neu aufgestellt: (v. l.) Landtagskandidat Johannes Becher, Kassier Ralf Heim, Beisitzerin Manuela Aigner, Beisitzerin Margarete Heim, die neue Ortsverbandssprecherin Melanie Fischer und Bürgermeister Franz Heilmeier; nicht auf dem Bild ist ist der Ortsverbandssprecher Marco Thalmeier.

Neuwahlen bei den Neufahrner Grünen

Duo bringt frischen Wind an die Spitze

Die Grünen sehen sich als bestimmende, richtungsweisende Kraft in Neufahrn. Das machten Bürgermeister Franz Heilmeier und die Führungsriege bei der Jahreshauptversammlung deutlich. Aus den Neuwahlen gingen dann zwei Neulinge als Spitzenkräfte hervor.

Neufahrn – Das Image der Gemeinde hat sich deutlich verbessert, wie Grünen-Rathauschef Franz Heilmeier nicht ohne Stolz feststellte. Er verwies dabei in erster Linie auf Fortschritte in den Bereichen Wohnen und Arbeit. Speziell hob er den Wiedereinstieg in den Sozialen Wohnungsbau hervor. Das sei zwar nicht allein auf das Engagement der Grünen zurückzuführen, räumte der Rathauschef ein. Aber mit etwa einem Viertel Einfluss im Gemeinderat habe man schon maßgeblich zum Erfolg beigetragen.

Der scheidende Ortsverbandssprecher Norbert Manhart, der ebenso wie seine Kollegin an der Spitze, Manuela Aigner, nicht mehr antrat, pflichtete ihm bei. Manhart spielte in seiner Abschiedsrede auf die Kinderbetreuung und darauf an, dass man als Anreiz für das Kita-Personal nun günstigen Wohnraum beim Neubau von Kindergärten und Kinderkrippen schaffe. Eine Strategie, von der man sich einiges verspreche – und die nicht zuletzt auf die Initiative der Grünen zurückzuführen sei.

Große Freude herrschte unter den knapp ein Dutzend Mitgliedern, dass mit Bezirkstagskandidatin Siglinde Lebich aus Eching und Landtagskandidat Johannes Becher zwei prominente Vertreter und Wahlkämpfer an der Versammlung teilnahmen. Beide sprachen ein Grußwort, in dem sie dem Ortsverband gute Arbeit und hervorragendes Engagement für die Anliegen und Ziele der Grünen bescheinigten.

Für einen kleinen Wermutstropfen sorgte Schatzmeister Ralf Heim, der bemängelte, dass die Wahlkampfkasse seit der Kommunalwahl nicht in dem Maße angewachsen sei, wie er sich das vorgestellt habe. Den Kassenstand bezifferte Heim aktuell auf rund 2500 Euro.

Bei den Neuwahlen trat mit Melanie Fischer (32) eine Kandidatin an, die erst ein Jahr bei den Neufahrner Grünen ist. Die Statistikerin stellte zu ihrem Amtsantritt eine – genau – Statistik unter Mitgliedern und Freunden der Neufahrner Grünen vor, wonach ihnen die Bereiche Mobilität, Naturschutz, Klima und Energie besonders am Herzen liegen.

Fischer wurde ebenso mit großer Mehrheit ins Amt gewählt wie ihr männliches Pendant, Marco Thalmeier (23), der nicht anwesend sein konnte, seine Kandidatur aber schriftlich kundtat. Er ist seit drei Jahren Mitglied bei den Neufahrner Grünen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trio aus dem Landkreis Freising gelingt Einzug in den Bezirkstag
Mindestens ein Trio vertritt den Landkreis Freising in den nächsten vier Jahren im Bezirkstag. Noch unklar ist, ob Grünen-Kandidatin Siglinde Lebich den Sprung ins …
Trio aus dem Landkreis Freising gelingt Einzug in den Bezirkstag
Aufgehoben oder nur aufgeschoben? CSU und FW sondieren auch Position zur 3. Startbahn
Bei den Freien Wählern und der CSU läuten schon die Hochzeitsglocken. Ob gleichzeitig dem Projekt dritte Startbahn das letzte Stündlein schlägt? Im Umland des Airports …
Aufgehoben oder nur aufgeschoben? CSU und FW sondieren auch Position zur 3. Startbahn
Pfrombach: Neues Gewerbegebiet stößt auf Kritik - Stadträte fühlen sich überrumpelt
Ein Betrieb in Pfrombach bei Moosburg möchte expandieren. Das sorgt für Unmut bei manchen Stadträten - und Forderungen nach mehr Transparenz.
Pfrombach: Neues Gewerbegebiet stößt auf Kritik - Stadträte fühlen sich überrumpelt
Bei der Westtangente „auf der Zielgeraden“: CSU beleuchtet Moosburgs Großprojekte
Beim Stammtisch der Moosburger CSU ging es jetzt um die großen Moosburg-Themen: Westtangente, Amperauen, Hallenbad und Pfrombachs neues Gewerbegebiet.
Bei der Westtangente „auf der Zielgeraden“: CSU beleuchtet Moosburgs Großprojekte

Kommentare