+
Gelebte Literatur: Autorin Anja Janotta – (v. l.) mit Greta Eggen, Hannah Wachtler, Eva Zhelezova und Greta Eggen – las aus ihrem Buch „Der Theoretiker – Club und die Weltherrschaft“.

„Welttag des Buches“ in Neufahrn

Ein geheimnisvolles Spukhaus zum Mitnehmen

  • schließen

Neufahrn – „Lesen gefährdet die Dummheit“, heißt es so schön. Wie wichtig das Lesen ist, wie spannend, aufregend, und im wahrsten Sinne des Wortes fantastisch, daran soll der „Welttag des Buches“ erinnern. Um die Jugend zum Lesen zu motivieren, arbeiteten in Neufahrn Schulen und Buchladen Hand in Hand.

„Ich schenk Dir eine Geschichte“ heißt die Aktion des Buchhandels für die jungen Leser. Jedes Jahr schreibt ein anderer Autor eigens für den Welttag eine Geschichte. Die bekommen die Kinder dann in gedruckter Form geschenkt. Heuer war das Henriette Wich mit „Das geheimnisvolle Spukhaus“.

Auch in Neufahrn kamen die Kinder der Grund- und Hauptschulen sowie des Gymnasiums zu Rosi Bernhard von „Bücher Bernhard“, um sich das ihre Geschichte abzuholen. Insgesamt rund 300 Kinder, schätzt die Buchhändlerin, waren es insgesamt. Dass heuer erstmals auch die Förderschule Pulling bei ihr zu Gast war, findet Rosi Bernhard besonders schön. Und dann war da noch der handgeschriebenen Brief, über den sie sich sehr gefreut habe: Eine vierte Klasse der Grundschule am Fürholzer Weg hat sich die Mühe gemacht und mit diesem persönlichen Schreiben den Besuch im Laden angekündigt. In Zeiten von Whats App und Facebook eine Besonderheit.

Neben dem geschenkten Welttag-Buch gab es beim Besuch im Buchladen außerdem ein Quiz zu lösen. Am Samstag dann fand dann die Abschlussveranstaltung der Aktionstage rund um das Thema „Buch“ statt, bei der zehn Quiz-Gewinner gezogen wurden. Vorher jedoch gab’s gelebte Literatur: Die Kinder- und Jugendbuchautorin Anja Janotta las aus ihrem Buch „Der Theoretiker – Club und die Weltherrschaft“. Wobei: Sie las nicht nur, nein sie erzählte, spielte und quatschte mit den Kindern. Und die interaktive, witzige Art der Autorin kam gut an.

Zu schnell ging die Zeit vorbei, aber am Schluss konnten sich die Kinder noch ein Autogramm holen und alle Fragen stellen, die sie schon immer mal einem Buchautor stellen wollten.

Übrigens: Eine weitere Lesung, diesmal für Erwachsene, findet am Donnerstag, 1. Juni, um 20 Uhr bei Bücher Bernhard in Neufahrn statt. Diesmal ist die Autorin Katharina Lang zur Gast. Sie stellt ihren neuesten Streich vor: „150 days to date“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schleudern nach Anleitung: Das Fahrtraining für Anfänger
Gerade junge Menschen von 18 bis 24 Jahren leben gefährlich im Straßenverkehr. Spezielle Fahrtrainings sollen Fahranfängern im Auto mehr Praxis vermitteln.
Schleudern nach Anleitung: Das Fahrtraining für Anfänger
Müssen autofahrende Senioren bald regelmäßig zum Test?
Weniger sehen, schlechter hören, langsamer reagieren: Die Voraussetzungen für das Autofahren werden im Alter nicht besser.
Müssen autofahrende Senioren bald regelmäßig zum Test?
So viele Briefwähler wie nie: Rathäuser im Landkreis Freising melden Rekorde
So viele Menschen wie nie zuvor haben im Landkreis Freising ihr Kreuzchen gemacht – per Brief-Wahl. In einem Rathaus war die Nachfrage so groß, dass sogar die Unterlagen …
So viele Briefwähler wie nie: Rathäuser im Landkreis Freising melden Rekorde
1,8 Promille am Steuer! Jetzt ist der Führerschein wohl weg
Ein 58-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Freising geriet am Dienstag in eine Polizeikontrolle im Moosburger Stadtgebiet. Dabei stellten die Beamten bei dem Mann …
1,8 Promille am Steuer! Jetzt ist der Führerschein wohl weg

Kommentare