+
Die Finanzierung steht: Der neue Boden in der Neufahrner TSV-Halle war bitter nötig. Jetzt erhält der Verein von der Gemeinde ein zinsloses Darlehen.

Aus dem Finanzausschuss

Der Mercedes unter den Belägen

Er gilt als Mercedes unter den Hallenböden, aber auch als einer, der gar nicht so teuer ist. Die Rede ist vom neuen Belag in der Neufahrner TSV-Halle.

Neufahrn - Man war ursprünglich von 130 000 Euro ausgegangen. Gekostet hat der bereits eingebaute und in Betrieb genommen Hallenboden aber lediglich 105 000 Euro. Die Gemeinde zahlt laut Sportförderrichtlinie üblicherweise dazu. Jetzt stand das Thema auf der Tagesordnung des Finanzausschusses.

Dem Gremium lag der Antrag auf ein zinsloses Darlehen in Höhe von 42 400 Euro vor. Nicht alle taten sich mit der Zustimmung leicht. „Schuster, bleib bei deinen Leisten. Wir sind doch keine Bank“, wandte Norbert Manhart ein. Und er wollte wissen, ob so etwas schon einmal vorgekommen sei, dass man Darlehen an Vereine gegeben habe. „FC, sage ich bloß,“ kommentierte Ingrid Funke die Tatsache dass beide Kicker-Clubs – also der FC Mintraching und der FC Neufahrn – in der Vergangenheit schon ähnliche Unterstützung erfahren hatten. Kämmerer Hans Halbinger fügte noch die Sozialstation hinzu. Matthias Caven sprach sich für eine Richtlinie und dafür aus, dass man alle Vereine gleichbehandeln sollte, wenn sie Darlehen haben wollten.

Hans Mayer, der die Sitzung stellvertretend für Bürgermeister Franz Heilmeier leitete, hielt dem entgegen, dass so etwas es im Grunde nur bei Vereinen in Frage komme, die wie der TSV über eine Halle verfügten. Halbinger räumte allerdings ein, das man unabhängig davon schon einmal daran gedacht habe, eine solche Richtlinie zu erarbeiten.

Am Ende stimmten dem dem von der Verwaltung ausgearbeitetem Beschlussvorschlag alle Mitglieder des Gremiums zu. Der TSV wird das Darlehen demzufolge in gleichbleibenden Raten in einem Zeitraum von 15 Jahren an die Gemeinde zurückzahlen. Der vom BLSV erwartete Zuschuss soll als Sondertilgung nach Eingang sofort zurückbezahlt werden. Somit werden die jährlichen Raten entsprechend verringert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wirbel um Windkraft-Fragebogen in Nandlstadt: “Völlig inakzetabel“
Wieder einmal drehte sich eine Nandlstädter Marktratssitzung um das Thema Windräder. Allerdings erst beim Punkt Anfragen. Im Mittelpunkt stand zunächst der Fragebogen, …
Wirbel um Windkraft-Fragebogen in Nandlstadt: “Völlig inakzetabel“
Kritik an Bürgermeister Hartl: „Einseitiger Alleingang“
Die von Bürgermeister Jakob Hartl eigenmächtig gestartete Bürgerbefragung zu den geplanten Windkraftanlagen in Großgründling haben in Nandlstadt für Unmut gesorgt. …
Kritik an Bürgermeister Hartl: „Einseitiger Alleingang“
Hallbergmoos: Helden des Alltags geehrt
Es sind Bürger, die angepackt, geholfen und Leben gerettet haben – ohne zu fragen: Was bekomme ich dafür? Sie standen nun im Mittelpunkt des Neujahrsempfangs.
Hallbergmoos: Helden des Alltags geehrt
A9 bei Allershausen: Mann (30) schmuggelt Hundewelpen ins Land
Auf der A9 bei Allershausen ist den Polizisten der VPI Freising am Freitagmittag bei einer Verkehrskontrolle ein Hundeschmuggler ins Netz gegangen. Der Mann musste eine …
A9 bei Allershausen: Mann (30) schmuggelt Hundewelpen ins Land

Kommentare