In einer Spedition in Neufahrn

Schrecklicher Arbeitsunfall: 51-Jähriger von Container zerquetscht

  • schließen
  • Anton Hirschfeld
    Anton Hirschfeld
    schließen

Ein tragischer Betriebsunfall hat sich am Freitag gegen 16.15 Uhr in einer Neufahrner Spedition ereignet. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist noch unklar.

Neufahrn - Der 51-Jährige aus Sachsen war gerade dabei, Container zusammen mit einem 38-jährigen Lkw-Fahrer abzuladen, als das Unglück geschah. Aus nicht geklärter Ursache geriet der 51-Jährige beim Abladen zwischen Lkw-Anhänger und einen Container - er wurde eingequetscht und erlitt tödliche Verletzungen. Der Mann war Polizeiangaben zufolge sofort tot. 

Die näheren Umstände, wie es zu dem Unfall gekommen ist, sind noch nicht bekannt. Die Kripo Erding hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Kripo Erding ermittelt zur Klärung des Unfallgeschehens. 

Rubriklistenbild: © Pixabay

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Moosburg - Die „Tour de Kastulus“ ist vorbei: Nach einem teils harten Wettkampf konnten gestern 193 Absolventen der Realschule Moosburg das Siegerpodest besteigen und …
„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Die Energiewende in der eigenen Garage
Der erhoffte E-Auto-Boom ist bislang ausgeblieben – trotz staatlicher Förderungen. Und auch diejenigen, die die Infrastruktur für die Elektromobilität schaffen, finden, …
Die Energiewende in der eigenen Garage
Es wird keine „Stinkeanlage“
Eine Klärschlammtrocknung soll im Anglberger Kraftwerk errichtet werden. Im Vorfeld gab es jetzt einen Dialogabend mit den Bürgern aus der Kraftwerksnachbarschaft. …
Es wird keine „Stinkeanlage“
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn
In den Ferien kommt es auf der Strecke der S1 zu Behinderungen. Zwischen Moosach und Feldmoching werden Gleise erneuert - Regionalzüge können allerdings fahren.
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn

Kommentare