Donnerstagabend in Neufahrn

Betrügerpärchen erbeutet mehrere 50-Euro-Scheine

  • schließen

Neufahrn - Zwei Trickbetrüger haben am Donnerstag gegen 18.30 Uhr in einem Geschäft an der Neufahrner Bahnhofstraße zugeschlagen. Als sie den Laden verlassen hatten, gab es für die Angestellten ein böses Erwachen.

So schildert die Polizei Neufahrn den Vorfall: Ein etwa 50-jähriger Mann veranlasste die Verkäuferin unter einem Vorwand, mehrere 50-Euro-Scheine aus der Kasse zu holen, und lenkte sie dann geschickt ab. Derweil beschäftigte eine zirka 45-jährige Frau den anderen Mitarbeiter. Nachdem das Pärchen den Laden verlassen hatte, bemerkten die Angestellten, dass mehrere 50-Euro-Scheine fehlten. 

Der Täter ist laut Polizei zirka 1,80 Meter groß und indisch/pakistanischer Herkunft. Er hat graue Haare und eine gepflegte Erscheinung und war mit einem beigen Trenchcoat bekleidet. Die Frau ist etwa 1,65 Meter groß und hatte lange dunkle Haare. Hinweise an die PI Neufahrn.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nazi-Parolen im Zug: Polizei lässt Alex in Freising stoppen
Fremdenfeindliche Parolen haben vier alkoholisierte Männer gerufen, die am Samstagabend im Zug von München nach Freising unterwegs waren. Die Polizei griff sofort ein.
Nazi-Parolen im Zug: Polizei lässt Alex in Freising stoppen
Nach der Ära Ecker: Hans Sailer will für die FWG Bürgermeister von Au werden
Eine Ära geht zu Ende: Karl Ecker gibt nach 24 Jahren sein Bürgermeisteramt ab. Sein Nachfolger für die Freie Wählergemeinschaft Au soll Hans Sailer werden.
Nach der Ära Ecker: Hans Sailer will für die FWG Bürgermeister von Au werden
Bürger für Eching, Echinger Mitte und ÖDP unterstützen Thaler im Wahlkampf
Für die Kommunalwahl 2020 üben drei Echinger Parteien den Schulterschluss und unterstützen Bürgermeister Thaler. Die Bürger für Eching, Echinger Mitte und ÖDP schicken …
Bürger für Eching, Echinger Mitte und ÖDP unterstützen Thaler im Wahlkampf
Unfall auf der A9: Großeinsatz mit Hubschrauber - Fahrer stirbt
Großeinsatz auf der A9: Zwischen Allershausen und Neufahrn in Richtung München gab es einen Unfall, der Rettungshubschrauber war im Einsatz. 
Unfall auf der A9: Großeinsatz mit Hubschrauber - Fahrer stirbt

Kommentare