Bundespolizei
+
Merkwürdigen Besuch hat die Poizei Neufahrn bekommen. (Symbolbild)

Unbedachter Besuch auf der Wache

Corona-Eigentor: Maskenverweigerer will Bauhof-Mitarbeiter anzeigen - und hat nun selbst Ärger mit Polizei

  • Manuel Eser
    VonManuel Eser
    schließen

Mit einem unbedachten Besuch auf der Wache hat sich ein Maskenverweigerer selbst ein Eigentor geschossen. Die Polizei hat nun ihn im Visier.

Neufahrn – Er wollte einen Mitarbeiter des Gemeindebauhofs anzeigen und hat nun selbst Ärger an der Backe: ein Neufahrner (54), der der Polizei einen Besuch abstattete – und ein falsches ärztliches Zeugnis vorlegte.

Was war geschehen? Der 54-Jährige kreuzte nach Angaben der PI Neufahrn am Samstag auf dem Gelände des Neufahrner Gemeindebauhofs auf, ohne einen Mund-Nase-Schutz zu tragen. Ein Mitarbeiter des Bauhofs wies ihn auf die geltende Maskenpflicht hin, doch der 54-Jährige weigerte sich, einen Schutz aufzusetzen, weil er von der Maskenpflicht befreit sei. Die Bauhof-Belegschaft ließ das nicht gelten und verwies ihn schließlich des Geländes.

(Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Freising-Newsletter.)

Kurze Zeit später tauchte der 54-Jährige in der Polizeiinspektion auf. Er wollte den Bauhof-Mitarbeiter wegen Nötigung anzeigen. „Das Attest wollte der Mann zunächst nicht vorlegen“, berichtet Polizeihauptkommissar Gerd Hartmann. „Er war auch der Meinung, nicht erklären zu müssen, warum er angeblich von der Maskenpflicht befreit ist.“

Nach einiger Diskussion übergab der 54-Jährige dann doch das Schriftstück. Es war von einem Arzt verfasst, gegen den bereits mehrere Ermittlungsverfahren wegen des Ausstellens unrichtiger Gesundheitszeugnisse betrieben werden. Das „Attest“ wurde sichergestellt. Der 54-Jährige, der damit auch gegen die in der Polizeiinspektion geltenden Maskenpflicht verstoßen hatte, hat sich damit ein Eigentor geschossen: Er wird sich wegen des Gebrauchs eines unrichtigen Gesundheitszeugnisses verantworten müssen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare