Radfahrer in der Sonne
+
Ein Radler hat in Neufahrn drei Frauen sexuell belästigt. Die Polizei sucht nun weitere potenzielle Opfer. 

Belästigte beschreiben Täter

Drei Frauen sexuell belästigt: Polizei sucht Radler – möglicherweise noch weitere Opfer

Die Polizei sucht mit Hochdruck einen Radfahrer, der in Neufahrn drei Frauen sexuell belästigt hat. Möglicherweise gibt es noch weitere Opfer.

Neufahrn – Mit Hochdruck sucht die Polizei Neufahrn nach einem Unbekannten, der am Mittwoch zwischen 6.30 und 7.15 Uhr drei Frauen – diese Fälle sind bis jetzt bekannt – im Bereich zwischen Bahnhof und Lohweg in Neufahrn sexuell belästigt hat. Wie Polizeihauptkommissar Gerd Hartmann von der PI Neufahrn berichtet, fuhr der Mann jedes Mal mit seinem Rad an den Frauen vorbei, sprach sie in sexuell anzüglicher Weise an und berührte sich dabei im Genitalbereich. 

Polizei sucht mit Täterbeschreibung

Der Radfahrer wurde von den betroffenen Frauen wie folgt beschrieben: Er ist zwischen 25 und 30 Jahre alt, 1,70 bis 1,80 Meter groß, und hat dunkle, kurze Haare. Zudem sieht der Mann südländisch aus und trägt einen Drei-Tage-Bart. Er war dunkel gekleidet. Eine der Geschädigten hatte er auf Englisch angesprochen, die beiden anderen auf Deutsch. Er fuhr mit einem alten, klapprigen, roten Mountainbike. Falls noch weitere Frauen von dem Mann angesprochen wurden, werden diese gebeten, sich bei der PI Neufahrn zu melden. Auch Zeugen, welche die beschriebenen Vorgänge beobachtet haben oder die den Mann möglicherweise kennen, sollen sich bei der PI Neufahrn unter Tel. (0 81 65) 9 51 00 melden. ft

Erst Anfang der Woche wurde eine 16-Jährige am Marzlinger Weiher sexuell belästigt. Auf einem Spielplatz in Neufahrn hat unterdessen ein Vandale sein Unwesen getrieben: Er schlug mehrere Nägel in eine Kinderrutsche.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zuletzt an der Hackerbrücke gesehen: 20-Jähriger plötzlich weg - er muss dringend gefunden werden
Ein 20-Jähriger aus Neufahrn (Freising) wird seit Sonntag (12. Juli) vermisst. Er hat gesundheitliche Probleme und muss dringend gefunden werden.
Zuletzt an der Hackerbrücke gesehen: 20-Jähriger plötzlich weg - er muss dringend gefunden werden
Corona-Massentest am Klinikum Freising: „Die Folgen sind nicht absehbar“
Nach einem Corona-Vorfall auf der Krebsstation haben Hunderte von Mitarbeitern des Klinikums Freising haben 
Corona-Massentest am Klinikum Freising: „Die Folgen sind nicht absehbar“
„Totschlagen wie einen Hund“: Mordauftrag am Freisinger Bahnhof
Der Hass war offensichtlich grenzenlos. Und so bot ein 46-Jähriger vergangenen November einem Trinkkumpan am Freisinger Bahnhof 10 000 Euro, wenn dieser seine Ex-Frau …
„Totschlagen wie einen Hund“: Mordauftrag am Freisinger Bahnhof
Mehrere hundert Freisinger Haushalte betroffen: Am Nachmittag war plötzlich der Strom weg
Am Dienstag exakt um 14.46 Uhr war plötzlich Schluss mit lustig im Großbereich der Anger- und Münchner Straße in Freising: Von einem Moment auf den anderen war plötzlich …
Mehrere hundert Freisinger Haushalte betroffen: Am Nachmittag war plötzlich der Strom weg

Kommentare