+
Dieser 20-Jährige hatte seine Nachbarin schon eine Weile nicht mehr gesehen - da handelte er genau richtig.

Womöglich Leben gerettet

Dieser aufmerksame 20-Jährige sah seine Nachbarin (74) länger nicht - und handelte genau richtig

  • schließen
  • Magdalena Höcherl
    Magdalena Höcherl
    schließen

Aus Sorge um seine alleinstehende Nachbarin (74) hat ein 20-jähriger Neufahrner am Freitagabend die Polizei alarmiert. Und das war gut so.

Update vom 26. Mai, 15.25 Uhr: Weil Okan Güneyli aus Neufahrn seine 74 Jahre alte Nachbarin zwei Wochen nicht mehr gesehen hatte, alarmierte er aus Sorge die Polizei. Zum Glück: Die Seniorin hatte mehr als 24 Stunden hilflos in ihrer Wohnung gelegen.

Der Müll vor der Tür hat Okan Güneyli stutzig gemacht. „Unsere Nachbarin ist eine recht ordentliche Frau“, erzählt der 20-Jährige. „Ich sehe sie öfter und unterhalte mich ein bisschen mit ihr, wenn sie draußen unterwegs ist, zum Radfahren geht oder eben den Abfall runterbringt.“ Güneyli macht gerade eine Ausbildung zum Mechaniker und wohnt mit seiner Familie im dritten Stock eines Mehrfamilienhauses am Hart in Neufahrn, seine Nachbarin zwei Türen weiter. Doch vor Kurzem sei ihm aufgefallen, dass ein Müllsack vor der Tür stehe. „Da habe ich mir erst aber noch nichts gedacht“, sagt Güneyli.

Okan Güneyli: „Ich habe vom Gang aus bemerkt, dass ...“

Doch weil er seiner Nachbarin ohnehin schon zwei Wochen lang nicht mehr begegnet war, beschlich den 20-Jährigen ein ungutes Gefühl. „Erst vor ungefähr zwei Monaten habe ich die Feuerwehr gerufen, weil sie etwas auf dem Ofen vergessen hatte“, erzählt Güneyli. „Ich hatte irgendwie schon ein Auge auf sie.“ Als er am vergangenen Freitag nach Hause kam, sei ihm wieder der Müllsack vor der Tür aufgefallen. „Und ich habe vom Gang aus bemerkt, dass das Küchenlicht der Dame brennt – dabei war es noch hell.“ Als Klingeln und Klopfen nichts half, alarmierte Güneyli die Polizei.

„Da bei Eintreffen der Streife niemand öffnete, in der Küche Licht brannte und die Tür von innen versperrt war, wurde unverzüglich die Feuerwehr hinzugezogen, die die Wohnungstür gewaltsam öffnete“, berichtet Polizeikommissar Florian Ehgartner von der Polizei Neufahrn. In der Wohnung fanden die Einsatzkräfte die alte Dame hilflos auf dem Fußboden liegen. Sie war gestürzt und hatte sich ihren Kopf unter einem Heizkörper eingeklemmt. Der Feuerwehr gelang es schließlich unter Einsatz technischen Geräts, die Frau zu befreien. Sie war ansprechbar und wurde vom Rettungsdienst in ein Münchner Klinikum gebracht. „Über die Schwere der Verletzungen können keine Angaben gemacht werden – eigenen Angaben nach lag sie bereits seit über 24 Stunden hilflos in der Wohnung“, teilt Polizeikommissar Ehgartner mit.

Neufahrn: 20-Jähriger rettete hilfloser Frau wohl das Leben

Er und seine Kollegen zollen Okan Güneylis Einsatz großes Lob: „Es ist davon auszugehen, dass er durch sein beherztes Handeln die Seniorin vor weiteren Gesundheitsschäden bewahrt beziehungsweise ihr sogar das Leben gerettet hat.“ Und weiter: „In diesem Zusammenhang stellt sich wieder einmal dar, wie wichtig eine funktionierende Nachbarschaft ist, in der sich nicht nur jeder um sich selbst, sondern auch um sein Umfeld sorgt.“

Okan Güneyli beschäftigt der Fall noch immer: „Ich hätte mir das nicht in diesem Ausmaß vorgestellt.“ Künftig wollen er und seine Familie noch genauer auf die 74-Jährige achten. „Ist doch klar – sie ist schließlich unsere Nachbarin.“

Mann hat Nachbarin (74) seit zwei Wochen nicht mehr gesehen - dann handelt er genau richtig

Erstmeldung vom 26. Mai, 10 Uhr: Neufahrn - Zwei Wochen lang hatte der 20-Jährige seine alleinlebende Nachbarin nicht mehr gesehen – und sich deshalb Sorgen gemacht. Am Freitagabend alarmierte er schließlich die Polizei. „Da bei Eintreffen der Streife niemand öffnete, in der Küche Licht brannte und die Tür von innen versperrt war, wurde unverzüglich die Feuerwehr hinzugezogen, durch welche die Wohnungstüre gewaltsam geöffnet wurde“, heißt es im Polizeibericht. 

Nachbar (20) alarmiert Polizei, weil er Nachbarin nicht mehr gesehen hat (74)

Als die Einsatzkräfte in der Wohnung waren, fanden sie die alte Dame in einer hilflosen Lage auf dem Fußboden liegen: Sie hatte sich nach einem Sturz ihren Kopf unter einem Heizkörper eingeklemmt. Nur durch den Einsatz technischen Gerätes gelang es der Feuerwehr, die 74-Jährige zu befreien.

Frau liegt hilflos in Wohnung in Neufahrn: Nachbar (20) alarmiert Polizei

Die Rentnerin war ansprechbar und wurde schließlich vom Rettungsdienst in ein Münchner Klinikum gebracht. „Über die Schwere der Verletzungen können keine Angaben gemacht werden – eigenen Angaben nach lag sie bereits seit über 24 Stunden hilflos in der Wohnung“, teilte die Polizei Neufahrn mit.

20-Jähriger handelt genau richtig: „Leben gerettet“

Der Umsichtigkeit des jungen Mannes zollten die Beamten „großes Lob und Anerkennung“. Im Bericht heißt es: „Es ist davon auszugehen, dass er durch sein beherztes Handeln die Seniorin vor weiteren Gesundheitsschäden bewahrt bzw. ihr sogar das Leben gerettet hat.“ Und weiter: „In diesem Zusammenhang stellt sich wieder einmal dar, wie wichtig eine funktionierende Nachbarschaft ist, in der sich nicht nur jeder um sich selbst, sondern auch um sein Umfeld sorgt.“

Was passiert, wenn sich Nachbarn nicht grün sind, zeigt ein Fall aus Bad Tölz. Dort steht nun ein 19-Jähriger vor Gericht, berichtet Merkur.de*.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Ich bringe euch alle um“: Zwangsräumung eskaliert – Frau droht Polizisten 
Eine Zwangsräumung hat in Freising einen Polizeieinsatz ausgelöst: Eine 41-jährige Frau verbarrikadierte sich in ihrer Wohnung - dann eskalierte die Situation.
„Ich bringe euch alle um“: Zwangsräumung eskaliert – Frau droht Polizisten 
Erneute Warnung: Schwimmen im Waldbad Nandlstadt auf eigene Gefahr
Genau in der heißesten Woche des Jahres: Im Waldbad Nandlstadt wird aktuell wieder vor dem Baden gewarnt. In der Gemeinde relativiert man die Gefahr allerdings.
Erneute Warnung: Schwimmen im Waldbad Nandlstadt auf eigene Gefahr
Warum der Pfarrheim-Bau ein „Jahrhundertprojekt“ für Massenhausen ist
Das wird ein großer Wurf: Wenn in Massenhausen das neue Pfarrheim entsteht, dann wird auch die gesamte Ortsmitte umgestaltet. Das hat am Montag der Neufahrner …
Warum der Pfarrheim-Bau ein „Jahrhundertprojekt“ für Massenhausen ist
Zum Start in den Sommer: Das ist auf dem Johannismarkt in Freising geboten
Es ist wieder soweit: Am kommenden Samstag und Sonntag, 29./30. Juni, findet der Johannismarkt im Freisinger Schafhof statt. Dabei ist einiges geboten.
Zum Start in den Sommer: Das ist auf dem Johannismarkt in Freising geboten

Kommentare