+
Gut einteilen müssen sich die Neufahrner Parteien künftig ihre Plakate.

Gegen Plakatierungswut

Obergrenze für Wahlplakate in Neufahrn - Eine Version komplett verboten

  • schließen

Um übermäßigem Plakatieren vor Wahlen einen Riegel vorzuschieben, hat Neufahrn nun eine neue Regel erlassen: eine Obergrenze für Wahlplakate.

Neufahrn – Alle Wahlen wieder kann die Plakatierungswut zu Unmut führen. Die Gemeinde Neufahrn hat nun eine neue Plakatierungsverordnung erarbeitet, die vom Gemeinderat einstimmig abgesegnet wurde. Das Ziel: weniger Plakate und damit auch weniger Wahlwerbung im Gemeindegebiet.

Die neue Satzung unterscheidet zwischen Kommunalwahlen und allen anderen Wahlen. Im Fall der Kommunalwahl, die bekanntlich am 15. März 2020 das nächste Mal stattfindet, ist es künftig den zugelassenen Parteien und Wählergruppen gestattet, frühestens sechs Wochen vor dem Wahltag maximal 40 Plakate pro Gemeindewahl und höchstens 20 Plakate pro Landkreiswahl aufzustellen. Größer als DIN A1 dürfen sie nicht sein.

Hohlkammerplakate komplett verboten

Im Fall aller anderen Wahlen gelten dieselben Regeln, außer dass höchstens 30 Plakate im Gemeindegebiet aufgestellt werden dürfen. Diskutiert wurde lediglich kurz über sogenannte Hohlkammerplakate. Einstimmig entschied man, diese zur Gänze zu verbieten – aber auch nur dann, wenn sie aus Plastik sind.

Lesen Sie auch: Großalarm an der Mainburger Straße: Im Keller eines Freisinger Mehrfamilienhauses loderten Flammen. Mehreren Personen war der Fluchtweg abgeschnitten – auch einer Mutter mit ihrem Kleinkind.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Malachit-Skandal: Unschuldiger Fischzüchter siegt vor Gericht gegen Behörden
Gleich zweimal hat der Freisinger Fischzüchter Peter Baumgartner im Malachit-Skandal vor Gericht gegen die Behörden gewonnen. Grund zum Jubeln hat er dennoch nicht.
Malachit-Skandal: Unschuldiger Fischzüchter siegt vor Gericht gegen Behörden
Jugendtreff Langenbach leistet seit 25 Jahren wertvolle Arbeit
Engagierte Eltern haben vor 25 Jahren den Langenbacher Jugendtreff ins Leben gerufen. Seither ist die Einrichtung eine wichtige Anlaufstelle für Jugendliche ab zwölf …
Jugendtreff Langenbach leistet seit 25 Jahren wertvolle Arbeit
Rassismus-Eklat bei der C-Jugend: Kinder von Zuschauern übel beschimpft - Gegner wehrt Vorwürfe ab
Bei einem Spiel der C-Junioren des SE Freising ist es zu einem Rassismus-Eklat gekommen. Die Spieler wurden von Zuschauern und Gegnern übelst beschimpft. Die streiten …
Rassismus-Eklat bei der C-Jugend: Kinder von Zuschauern übel beschimpft - Gegner wehrt Vorwürfe ab
Kleidertauschparty: Besitzer wechseln statt wegwerfen
Ausgelassene Stimmung herrschte in der Echinger Gemeindebücherei. Das Interesse der über 100 zumeist weiblichen Gäste galt dem Riesensortiment an gut erhaltenen …
Kleidertauschparty: Besitzer wechseln statt wegwerfen

Kommentare