+
Zahlreiche Werkzeuge hatte das diebische Duo aus den Kleintransportern, die in Neufahrn abgestellt waren, geklaut.

Rumänisches Duo hat in Neufahrn sieben Kleintransporter geknackt

Schleierfahnder stoppen Seriendiebe

  • schließen

Sie kamen nicht weit: Nachdem ein Langfinger-Duo in der Nacht auf Donnerstag sieben Kleintransporter in Neufahrn aufgebrochen hatte, wurden die beiden am folgenden Morgen kurz vor der tschechischen Grenze geschnappt.

Neufahrn – In der Nacht zuvor konnten sie der Neufahrner Polizeistreife gerade noch entwischen, aber am frühen Donnerstagmorgen klickten dann kurz vor der Grenze die Handschellen. Das rumänische Gauner-Duo war auf großer Einbruchtour im Ortsgebiet Neufahrn gewesen. Insgesamt wurden sieben Kleintransporter aufgebrochen und daraus die dort eingelagerten Werkzeuge gestohlen. „Wohl bei der letzten Tat“, vermutet Polizeihauptkommissar Markus Scheimer, wurden sie von einer Passantin gestört, die die PI verständigte. Die bereits aus diesem Kleintransporter herausgeholten Werkzeugkoffer ließen die Täter zurück und flüchteten.

Die Fahndung nach dem Duo und ihrem dunklen Fahrzeug verlief zunächst erfolglos. Scheimer: „Im Laufe des Vormittags meldeten sich bei der Polizei Neufahrn immer mehr Geschädigte, deren Kleintransporter aufgebrochen worden waren.“ Noch währenddessen erreichte die Neufahrner PI die Mitteilung, dass Schleierfahnder der Polizei Waidhaus kurz vor der Grenze nach Tschechien einen dunklen Opel Zafira mit französischer Zulassung kontrolliert hatten. In diesem wurden zahlreiche Werkzeuge (Bohrmaschinen, Schleifgeräte etc.) entdeckt, zu deren Herkunft die Fahrzeuginsassen widersprüchliche Angaben machten.

Die beiden Rumänen (33 und 19 Jahre) wurden vorläufig festgenommen und mitsamt des Diebesguts, das zwischenzeitlich zweifelsfrei zugeordnet werden konnte, der Polizei Neufahrn überstellt. Da die zwei Täter auch noch gefälschte Fahrzeugdokumente mit sich führten, wird gegen sie auch wegen Urkundenfälschung ermittelt. Sie sitzen inzwischen in U-Haft. Der Sachschaden an den angegangenen Kleintransportern beträgt laut Polizeibericht etwa 1500, der Wert des geklauten Werkzeugs etwa 18000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Diese Sprechstunde in Freising unterstützt junge Erwachsene mit Suchtproblemen
Der Freisinger Verein „Prop – Die Wegbereiter“ bietet unter dem Motto „Jugend ist jetzt“ eine Sprechstunde für Jugendliche an, die mit Suchtmitteln in Berührung gekommen …
Diese Sprechstunde in Freising unterstützt junge Erwachsene mit Suchtproblemen
Das Problem mit dem „gefangenen Raum“
Die Schützengesellschaft Jarzt-Appercha von 1914 und der Schützenverein „Arminia Lauterbach“ wollen beide ihren Schießraum auch für andere Vereinsveranstaltungen für …
Das Problem mit dem „gefangenen Raum“
15-Jährige tagelang vergewaltigt: Ein Verdächtiger (28) aus Freising
Der Fall schlug hohe Wellen. Seit Ende September ermitteln die Polizei München und die Staatsanwaltschaft gegen sechs junge Männer, alles anerkannte Asylbewerber aus …
15-Jährige tagelang vergewaltigt: Ein Verdächtiger (28) aus Freising
Radlerin stürzt auf Ausweichroute zur Molkerei – Beschwerde bei der Stadt bringt nichts
Auf der Ausweichroute von der Molkerei nach Freising stürzt eine Radlerin schwer. Nun kämpft sie bei der Stadt für eine bessere Beleuchtung – doch bislang ohne Erfolg.
Radlerin stürzt auf Ausweichroute zur Molkerei – Beschwerde bei der Stadt bringt nichts

Kommentare