Heftige Unwetter wüten in Bayern: Mehrere Orte unter Wasser - dramatische Rettungsaktion für weggespülte Autofahrer

Heftige Unwetter wüten in Bayern: Mehrere Orte unter Wasser - dramatische Rettungsaktion für weggespülte Autofahrer
+
Wahlkampfhilfe: Umweltminister Thorsten Glauber unterstützte Bürgermeisterkandidat Norbert Manhart.

Wahlkampf der FW

Umweltminister Glauber in Neufahrn: Startbahn für 15 Jahre kein Thema

  • Andreas Beschorner
    vonAndreas Beschorner
    schließen

„Die dritte Startbahn ist klinisch tot. Jetzt muss sie nur noch anständig beerdigt werden“, sagte Landratskandidat Helmut Petz beim Wahlkampfabend, bei dem auch der Umweltminister mit dabei war. 

Neufahrn – „Immer an der Sache orientiert“ und immer getragen von der kommunalen Ebene – das sei die DNA der Freien Wähler. Sagt zumindest Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber, der sich am Montag aus seinem Ministerium in München auf die kommunale Ebene nach Neufahrn begeben hatte. Rückenwind für FW-Landratskandidat Helmut Petz und FW-Bürgermeisterkandidat Norbert Manhart – das war seine Mission.

Umweltminister Thorsten Glauber leistete in Neufahrn Wahlkampfhilfe für die FW

Im Gasthof Gumberger fand der Wahlkampftermin der Freien Wähler statt, an dem übrigens auch Bürgermeister Franz Heilmeier teilnahm.

Auch wenn es sich um eine FW-Veranstaltung handelte, war Bürgermeister Franz Heilmeier (Grüne) in den Gasthof Gumberger gekommen. Mitgebracht hatte er das Goldene Buch, in das sich der Minister auch brav eintrug, bevor er in seiner 25-minütigen Rede auch zwei Themen ansprach, die speziell für die Region Freising wichtig sind: Das im Oktober 2018 mit der CSU ausgehandelte Moratorium für die dritte Startbahn bedeute, „dass man in den nächsten 15 Jahren nicht an die Startbahn denken braucht“, so Glauber. Und was die Messungen von Ultrafeinstaub betreffe, versprach Glauber, man werde noch heuer UFP-Messstellen am Flughafen München einrichten. Er werde zur Eröffnung kommen. Und er werde, so sicherte er im anschließenden Gespräch mit der BI Fahrenzhausen zu, sowohl den Bürgerverein Freising als auch die BI und die FW aus Fahrenzhausen einladen.

Der Flughafen und die dritte Startbahn waren auch die wichtigsten Themen in der Rede von Landratskandidat Helmut Petz: Der Airport habe Vorteile, sei ein großer Arbeitgeber und eben auch Realität. Ihm sei an einem guten nachbarschaftlichen Verhältnis gelegen. Und dazu gehöre „das klare Nein zur dritten Startbahn“, die dem Umland nur noch mehr Lärm und Abgase bringe, den Wohnungsdruck noch verstärke: „Das wäre brutal“, unterstrich Petz. Die Freien Wähler seien schon immer „die Speerspitze im Kampf gegen die dritte Startbahn“ gewesen, versicherte Helmut Petz den Anwesenden mit Blick auf Alt-Landrat und den ehemaligen FW-Landtagsabgeordneten Manfred Pointner.

Landratskandidat Petz will das Ende der dritten Startbahn mit aller Kraft vorantreiben

Petz, bekanntlich als Richter am Bundesverwaltungsgericht auch für Flughafenplanungen zuständig, betonte, er sei an der Entscheidung des BVG vom Juli 2015, die Beschwerden gegen das Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs abzuweisen, nicht beteiligt gewesen. Und selbst wenn: Juristisch hätte man nicht anders entscheiden können. Weil er aber lieber gestalten und politische Entscheidungen treffen wolle, wolle er Landrat von Freising werden. Trotzdem: „Die dritte Startbahn ist klinisch tot. Jetzt muss sie nur noch anständig beerdigt werden.“ Und dafür wolle er als Freisinger Landrat mit aller Kraft sorgen.

FW-Bürgermeisterkandidat Norbert Manhart sagte in seiner Rede, „Stillstand ist Rückschritt“. Manhart warf Schlaglichter auf sein Wahlprogramm, sagte, die Gemeinden um Neufahrn herum würden sich immer „die Rosinen rauspicken“, mit dem unliebsamen Rest könne sich dann Neufahrn auseinandersetzen. Das wolle er ändern.

Freising-Newsletter:

Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Freising-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus dem Landkreis Freising - inklusive aller Entwicklungen rund um die Kommunalwahlen auf Gemeinde- und Kreisebene. Melden Sie sich hier an.

Hier finden Sie einen Überblick über alle Bürgermeisterkandidaten im Landkreis Freising

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung in der Freisinger Innenstadt - Marienplatz bis Oktober nicht mehr anfahrbar
Die Baumaßnahmen in der Freisinger Innenstadt laufen nach Plan. Ab Montag kommt es zu einer Vollsperrung in der Innenstadt.
Vollsperrung in der Freisinger Innenstadt - Marienplatz bis Oktober nicht mehr anfahrbar
Mit grauem Mercedes unterwegs: Freisinger (82) vermisst
Die Polizei sucht nach dem 82-jährigen Ludwig Bachmaier aus Freising. Er wird seit Dienstagvormittag vermisst.
Mit grauem Mercedes unterwegs: Freisinger (82) vermisst
Coronafall in Marzlinger Seniorenheim: Reihentestung am Mittwoch
Eine Mitarbeiterin des Vitalis-Senioren-Zentrums in Marzling ist positiv auf Corona getestet worden. Am Mittwoch findet dort eine Reihentestung statt.
Coronafall in Marzlinger Seniorenheim: Reihentestung am Mittwoch
Eine Radltour mit 18 Stopps, die sich lohnen
Wer in den Sommerferien eine Radltour plant, für den gibt es eine lohnende Route entlang des Hallbergmooser „Geschichtswegs“: An 18 Stationen kann man Halt machen und …
Eine Radltour mit 18 Stopps, die sich lohnen

Kommentare