In Neufahrn an der Ludwig-Erhard-Straße

Wegen Fernsehprogramm: Handfester Streit in einer Unterkunft

Neufahrn - Einen Großeinsatz in einer Unterkunft an der Ludwig-Erhard-Straße löste am Freitagmorgen gegen 2.40 Uhr ein Anruf eines Flüchtlings aus. Der Mann teilte eine Auseinandersetzung mit einem Messer mit, woraufhin mehrere Polizeistreifen anrückten. 

Letztlich konnte festgestellt werden, dass sich ein 18-jähriger Afghane und ein 45-jähriger Iraker um das nächtliche Fernsehprogramm stritten. Im Verlauf des Streits versuchte der Afghane mit einem kleineren Tisch auf den Iraker einzuschlagen. Nachdem sich der Iraker erfolgreich zur Wehr setzte, nahm der Afghane ein Messer in die Hand und bedrohte damit seinen Kontrahenten. Zu einer weiteren Eskalation kam es nicht, da es dem Iraker gelang, in ein anderes Zimmer zu flüchten und dort auf die Polizei zu warten. Der Täter verbrachte den Rest der Nacht in Polizeigewahrsam und wurde am nächsten Tag einer anderen Unterkunft zugewiesen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schwer verletzt: Neufahrner stürzt mit Motorrad
Schwerverletzt wurde am Freitag ein Neufahrner (52). Er stürzte mit seinem Motorrad auf der Erdinger Straße in Neufinsing (Kreis Erding).
Schwer verletzt: Neufahrner stürzt mit Motorrad
„Eine konstante Größe“
Als Erfolgsgeschichte haben die Echinger Sozialdemokraten mit rund 150 Gästen ihr 70-jähriges Jubiläum im Echinger Bürgerhaus gefeiert. In einer kurzweiligen Mischung …
„Eine konstante Größe“
Donnerwetter am Anfang, Hammerschlag zum Schluss
Einen aufschlussreichen Bildervortrag über das Leben und Wirken von Martin Luther veranstaltete anlässlich des diesjährigen Reformationsjubiläums die Katholische …
Donnerwetter am Anfang, Hammerschlag zum Schluss
Den Menschen immer etwas mitgegeben
75 Jahre und schon ein bisschen müde. Deshalb beendet Rolf Lübkert jetzt seine Prädikantentätigkeit im evangelischen Dekanat. Unter großer Anteilnahme seiner „Schäfchen“ …
Den Menschen immer etwas mitgegeben

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare