+
Alle Mintrachinger Schützenkönige gibt’s hier auf einen Blick zu sehen.

Königsschießen in Mintraching

Zum ersten Mal ein Aufgelegt-Schütze

Das Königsschießen der Mintrachinger Isarschützen ging heuer zum zweiten Mal an einem Sonntag über die Bühne – traditionell in Tracht mit direkt angeschlossener Proklamation.

Mintraching – Geschossen wurde in Dirndl und Lederhosen, ohne die gewohnte Schießkleidung, was für die Gewehrschützen zwar extrem ungewohnt war, jedoch durchaus auch zur Erheiterung beitrug. Jeder Teilnehmer konnte bei einem Vereinssportgerät bis zu drei Probeschuss (beim eigenen Gewehr oder der eigenen Pistole entfielen diese) und einen Königsschuss auf Papierscheiben machen. So musste man – trotz gerade einmal fünf verbliebener Seilzuganlagen – nicht lange auf einen freien Stand warten.

Bei Kaffee und Kuchen verging die Zeit wie im Flug, bis Schützenmeister Hubert Bösl und der Sportleiter Reiner Zimmer ab 13.30 Uhr die Ehrungen der Vereinsmeisterschaften durchführten. Dieses Jahr kam eine neue Disziplin dazu, denn die Bogenabteilung konnte zum ersten Mal eine Meisterschaft (in der Halle) schießen. Daran hatten acht Bogenschützen teilgenommen. Bei der Vereinsmeisterschaft von Luftgewehr und Luftpistole gab es insgesamt 27 Teilnehmer.

Jeder auf dem Treppchen erhielt eine Urkunde – und zusätzlich bekamen alle ersten Preise eine Anstecknadel sowie eine Flasche Wein bei den Erwachsenen. Die Schüler und Jugendlichen konnten sich über Kino- oder Essensgutscheine freuen. Außerdem wurde das langjährige Mitglied Wendelin Meier mit der Vereinsnadel und einer Urkunde geehrt.

Insgesamt nahmen 26 Erwachsene sowie 13 Kinder und Jugendliche teil. Jugendkönigin wurde Michaela Bösl mit einem 323,9 Teiler, gefolgt von Veronika Manhart (658,7) und Leon Rexhepi (738,6). Schützenkönig für 2019 wurde Maximilian Penzkofer (das erste Mal ein Aufgelegt-Schütze) mit einem 176,62-Teiler, dahinter Birgit Rottenfußer (275,3) und Marijana Ludwig (492,9).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Von der Straße abgekommen: 18-Jähriger aus Mauern verletzt sich bei Unfall schwer
Schwere Verletzungen hat sich ein 18-Jähriger Audi-Fahrer aus Mauern bei einem Unfall am Mittwochnachmittag zugezogen. Der junge Mann musste von der Feuerwehr aus dem …
Von der Straße abgekommen: 18-Jähriger aus Mauern verletzt sich bei Unfall schwer
Ortsbus bald zum Nulltarif? Hallbergmoos‘ Bürgermeister gibt Ausblick auf Gemeindezukunft
Ortszentrum, Baugebiete, Kinderbetreuung und ÖPNV: Bürgermeister Harald Reents gibt einen breiten Ausblick auf seine Pläne zur Entwicklung von Hallbergmoos.
Ortsbus bald zum Nulltarif? Hallbergmoos‘ Bürgermeister gibt Ausblick auf Gemeindezukunft
CSU-Neujahrsempfang: Ilse Aigner zu Besuch beim eigenen Fanclub in Moosburg
Beim Neujahrsempfang der Moosburger CSU fühlte sich Festrednerin und Landtagspräsidentin Ilse Aigner sichtlich wohl. Auf die CSU sang sie ein Loblied, über die Grünen …
CSU-Neujahrsempfang: Ilse Aigner zu Besuch beim eigenen Fanclub in Moosburg
Umstrittene Parkplatz-Pläne von Jungheinrich: Debatte um Flächenversiegelung
Der Jungheinrich-Konzern will an seinem Werk in Degernpoint Mitarbeiterparkplätze schaffen. Doch einige Moosburger Stadträte hatten Bauchweh bei dem Antrag.
Umstrittene Parkplatz-Pläne von Jungheinrich: Debatte um Flächenversiegelung

Kommentare