+
Alle Mintrachinger Schützenkönige gibt’s hier auf einen Blick zu sehen.

Königsschießen in Mintraching

Zum ersten Mal ein Aufgelegt-Schütze

Das Königsschießen der Mintrachinger Isarschützen ging heuer zum zweiten Mal an einem Sonntag über die Bühne – traditionell in Tracht mit direkt angeschlossener Proklamation.

Mintraching – Geschossen wurde in Dirndl und Lederhosen, ohne die gewohnte Schießkleidung, was für die Gewehrschützen zwar extrem ungewohnt war, jedoch durchaus auch zur Erheiterung beitrug. Jeder Teilnehmer konnte bei einem Vereinssportgerät bis zu drei Probeschuss (beim eigenen Gewehr oder der eigenen Pistole entfielen diese) und einen Königsschuss auf Papierscheiben machen. So musste man – trotz gerade einmal fünf verbliebener Seilzuganlagen – nicht lange auf einen freien Stand warten.

Bei Kaffee und Kuchen verging die Zeit wie im Flug, bis Schützenmeister Hubert Bösl und der Sportleiter Reiner Zimmer ab 13.30 Uhr die Ehrungen der Vereinsmeisterschaften durchführten. Dieses Jahr kam eine neue Disziplin dazu, denn die Bogenabteilung konnte zum ersten Mal eine Meisterschaft (in der Halle) schießen. Daran hatten acht Bogenschützen teilgenommen. Bei der Vereinsmeisterschaft von Luftgewehr und Luftpistole gab es insgesamt 27 Teilnehmer.

Jeder auf dem Treppchen erhielt eine Urkunde – und zusätzlich bekamen alle ersten Preise eine Anstecknadel sowie eine Flasche Wein bei den Erwachsenen. Die Schüler und Jugendlichen konnten sich über Kino- oder Essensgutscheine freuen. Außerdem wurde das langjährige Mitglied Wendelin Meier mit der Vereinsnadel und einer Urkunde geehrt.

Insgesamt nahmen 26 Erwachsene sowie 13 Kinder und Jugendliche teil. Jugendkönigin wurde Michaela Bösl mit einem 323,9 Teiler, gefolgt von Veronika Manhart (658,7) und Leon Rexhepi (738,6). Schützenkönig für 2019 wurde Maximilian Penzkofer (das erste Mal ein Aufgelegt-Schütze) mit einem 176,62-Teiler, dahinter Birgit Rottenfußer (275,3) und Marijana Ludwig (492,9).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Klimaschutz schlägt Startbahn: Oberbürgermeister macht Pullingern Hoffnung
Fluglärm, Radwegverbindungen und zugeparkte Straßen treiben die Pullinger um. In der Bürgerversammlung kam natürlich auch das Thema 3. Startbahn dran.
Klimaschutz schlägt Startbahn: Oberbürgermeister macht Pullingern Hoffnung
„Thomas Müller ist bei uns Stammgast“: Neue Lokal-Kette kommt nach Hallbergmoos
Die Parkwirtschaft in Hallbergmoos hat einen neuen Wirt: Im Januar eröffnet dort eine neue Lokal-Kette. 
„Thomas Müller ist bei uns Stammgast“: Neue Lokal-Kette kommt nach Hallbergmoos
Radler missachtet rote Ampel und verletzt sich schwer
Verletzt hat sich ein Radfahrer bei einem Unfall am Mittwochmorgen in Moosburg: Er kollidierte mit einem Auto.
Radler missachtet rote Ampel und verletzt sich schwer
Radweg, Spielplatz, Parken: Sünzhausener Bürger haben einiges auf dem Herzen
Der Radweg nach Giggenhausen treibt die Sünzhausener Bürger um. Doch nicht nur dieses Thema sprachen sie in der Bürgerversammlung an. 
Radweg, Spielplatz, Parken: Sünzhausener Bürger haben einiges auf dem Herzen

Kommentare