Neufahrn will Neuching stürzen

Neufahrn - Einen Sieg brauchen die Neufahrner Damen noch, dann sind sie mittendrin im Meisterschaftsrennen der Tennis-Bezirksliga. Am Sonntag geht es zum Tabellenführer SpVgg Neuching.

Die Rechnung ist ganz einfach: Gewinnen die Neufahrnerinnen, haben sie aller Voraussicht nach wie die Bruckmühler und Neuchinger Damen 6:2 Punkte auf dem Konto. Neufahrn hätte gegenüber diesen beiden Mannschaften zwar das schlechtere Matchverhältnis, dafür aber das leichteste Restprogramm. Außerdem müssen Bruckmühl und Neuching noch gegeneinander antreten.

„Wir hätten nichts dagegen“, berichtet die Neufahrner Mannschaftsführerin Anita Messli, „doch an den Aufstieg denken wir noch nicht.“ Die Taktik: Man will kleine Schritte machen. Denn bei 4:2 Punkten fehle mindestens noch ein Erfolg, besser zwei, um wirklich sicher die Klasse zu halten.

Gegen den neuen Tabellenführer rechnet sich Messli einiges aus: „Wir haben Neuching schon geschlagen und wir können sie wieder schlagen.“ Die Neufahrner Damen spielen in Bestbesetzung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Freisinger Linke stellt Listen für Kommunalwahl auf – und schafft eine Premiere
Die Freisinger Linke hat ihre Listen für die Stadtrats- sowie für die Kreistagswahl aufgestellt. Dabei konnte die Partei eine Premiere feiern. 
Freisinger Linke stellt Listen für Kommunalwahl auf – und schafft eine Premiere
Dem Brückenschlag steht nichts mehr im Weg: Standpunkt für Isarsteg Süd geklärt
Nun dürfte der Brückenschlag gelingen: Am Mittwoch hat sich der Freisinger Planungsausschuss beim Isarsteg Süd mehr oder minder auf einen Standort geeinigt.
Dem Brückenschlag steht nichts mehr im Weg: Standpunkt für Isarsteg Süd geklärt
„Made in Freising“ ist der Renner: Kreativplattform „Wirschafft“ fördert lokale Talente
Die Freisinger Plattform „Wirschafft“ fördert lokale Künstler. Gerade wer noch Weihnachtsgeschenke sucht, ist mit den Produkten „made in Freising“ gut beraten.
„Made in Freising“ ist der Renner: Kreativplattform „Wirschafft“ fördert lokale Talente
Freising lehnt geplante Asylunterkunft ab – aus einem bestimmten Grund
Die Stadträte im Planungsausschuss der Stadt Freising haben eine geplante Unterkunft für 150 Asylbewerber abgelehnt. Sie läge nämlich im Außenbereich.  
Freising lehnt geplante Asylunterkunft ab – aus einem bestimmten Grund

Kommentare