+
Seit Jahren ist sie eine der erfolgreichsten Benefiz-Aktionen im Landkreis Freising. 2018 gab es einen neuen Rekord: Mehr als 300 Sportler von fast 40 verschiedenen Firmen erstrampelten im "Number 1 Fitness World" 20.000 Euro für "Menschen in Not - wir helfen vor Ort". Jetzt läuft die Anmeldung für März 2019.

Spinning Aktion des Freisinger Tagblatts und Fitness Number 1

Nur noch wenige Plätze frei: Jetzt noch anmelden und mit viel Spaß Gutes tun!

Jetzt wegen hoher Nachfrage sogar in zwei Räumen: Sichern Sie sich noch schnell ein Spinning-Rad und unterstützen Sie so die Aktion "Menschen in Not".

Am 30.03.19 in der Zeit von 13 bis 18 Uhr können Firmen wieder die Patenschaft für ein Spinning-Rad im Freisinger Fitnessstudio "Number 1" übernehmen. Fünf Stunden wird dann für den guten Zweck geradelt: Je Rad gehen 250 Euro an die Freisinger Tagblatt-Aktion. Durch die Aktion "Menschen in Not" wurden bereits viele Schicksale im Landkreis finanziell unterstützt.

Für zahlreiche Firmen ist die gemeinsame Benefiz-Aktion von "Number 1 Fitnessworld" und dem Freisinger Tagblatt nicht nur eine sportliche Herausforderung, sondern vielmehr eine Verbindung zwischen Sport und Spaß, bei der aber der Gedanke im Vordergrund steht, hilfsbedürftigen Menschen aus dem Landkreis Freising mit einer Spende zu helfen.

Schnell sein: Mit Ihrer Fahrrad-Patenschaft helfen Sie direkt vor Ort

Der große Erfolg der vergangenen Jahre zeichnet sich auch heuer wieder ab. Aufgrund der großen Nachfrage wird deshalb auch dieses Jahr ein zweiter Raum geöffnet. Bisher sind schon über 60 Räder gebucht. Sichern Sie sich jetzt Ihren Sattel für den guten Zweck!

Und so geht`s: Die teilnehmenden Firmen haben ein Spinning-Rad für fünf Stunden gebucht. Nach jeder Stunde findet auf dem Rad ein personeller Wechsel statt, so können, nachdem die Chefin oder der Chef die erste Stunde gut überstanden hat, in den verbleibenden vier Stunden die Mitarbeiter es ihren Chefs gleichtun.

Impressionen: Spinning-Aktion des Freisinger Tagblatts

Hier schnell und einfach anmelden!

Was ist also zu tun, wenn Sie bei "Menschen in Not" mitmachen möchten, weil es für einen guten Zweck ist? Ganz einfach: Die Anmeldung erfolgt im Freisinger Tagblatt unter (0 81 61) 1 86 39 oder einfach das Anmeldeformular downloaden und an folgende Mail-Adresse schicken: Stephanie.Bernauer@freisinger-tagblatt.de. Alternativ können Sie Ihr Anmeldeformular via Fax an die 0 81 61 / 1 86 28 senden.

Hier geht's zum Anmeldeformular

Bei unseren Sponsoren möchten wir uns schon jetzt recht herzlich bedanken: 

  • Hofbrauhaus Freising
  • Staatliche Brauerei Weihenstephan
  • Bäckerei Schweller
  • Früchtehaus Schweiger
  • Thomas Wild Veranstaltungstechnik
  • Spedition Emons

So erreichen Sie die Fitnessworld Number1 in Freising

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jugendtreff Langenbach leistet seit 25 Jahren wertvolle Arbeit
Engagierte Eltern haben vor 25 Jahren den Langenbacher Jugendtreff ins Leben gerufen. Seither ist die Einrichtung eine wichtige Anlaufstelle für Jugendliche ab zwölf …
Jugendtreff Langenbach leistet seit 25 Jahren wertvolle Arbeit
Rassismus-Eklat bei der C-Jugend: Kinder von Zuschauern übel beschimpft - Gegner wehrt Vorwürfe ab
Bei einem Spiel der C-Junioren des SE Freising ist es zu einem Rassismus-Eklat gekommen. Die Spieler wurden von Zuschauern und Gegnern übelst beschimpft. Die streiten …
Rassismus-Eklat bei der C-Jugend: Kinder von Zuschauern übel beschimpft - Gegner wehrt Vorwürfe ab
Kleidertauschparty: Besitzer wechseln statt wegwerfen
Ausgelassene Stimmung herrschte in der Echinger Gemeindebücherei. Das Interesse der über 100 zumeist weiblichen Gäste galt dem Riesensortiment an gut erhaltenen …
Kleidertauschparty: Besitzer wechseln statt wegwerfen
Puff und Bierbrunnen: Partei hat große Pläne für Freising
Die Partei hat große Pläne für Freising: Die Satire-Lokalpolitiker wollen in Freising ein Puff und einen Bierbrunnen realisieren. Das ist aber noch nicht alles.
Puff und Bierbrunnen: Partei hat große Pläne für Freising

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.