Künstlerisch und kreativ von „Kunst bewegt“ ist der offene Malkreis im Mehrgenerationenhaus unter Leitung von Ischy Kampa: (v. l.) Inge Schleuter, Walter Maier, Hans Riedlberger, Sabine Münch, Regine Arndt, Petra Orth-Breitsameter, Brigitte Dotter, Leiterin Ischy Kampa sowie Gisela Merz; nicht auf dem Foto: Walter Orth. Foto: Wilms

Offener ASZ-Malkreis von "Kunst bewegt"

Eching - Vor über zehn Jahren haben sie sich in Sachen Kunst „Gemeinsam auf den Weg“ gemacht, die Mitglieder des offenen Malkreises des ASZ. Und noch immer zeigen sich die Laienmaler unter Leitung von Ischy Kampa von „Kunst bewegt“, so der Titel der aktuellen Werkschau.

Kürzlich wurde die Ausstellung im Foyer des ASZ-Mehrgenerationenhauses mit einem kleinen Sektumtrunk in Anwesenheit der Teilnehmer für die Öffentlichkeit eröffnet. Im hellen, lichtdurchfluteten Foyer sind die zumeist kleinformatigen, gegenständlichen Exponate in Aquarell oder Acryl noch bis Anfang 2016 zu sehen.

Bereits seit der ersten Ausstellung im Jahr 2006 mit Pinsel, Farben und Begeisterung an der eigenen schöpferischen Tätigkeit dabei sind die Aussteller Regine Arndt, Walter Mayer, Johann Riedlberger und Inge Schleuter. Sie haben sich „Vom Suchen und Finden in der Kunst“ leiten lassen und stets neue „Kunstwelten“ erschaffen, so die Titel weiterer Ausstellungen.

Alle 14 Tage treffen sich die ambitionierten Laien, gegenwärtig sind es zehn Maler, lassen sich inspirieren und behutsam anleiten, künstlerisch eigene Wege einzuschlagen - und einen eigenen Stil zu entwickeln. Jeder einzelne findet Formen und Möglichkeiten, sich in seinen Bildern auszudrücken. Davon „erzählen“ die ausgestellten Exponate, zum überwiegenden Teil ansprechende Natur- und Landschaftsimpressionen - von Bayern bis Afrika.

Der eine oder die andere Malerin begibt sich im übrigen auch auf die Spuren „Alter oder Moderner Meister“ und schafft sich so eigene Mackes oder Marcs. Erstmals stellen dieses Mal die Schwestern Sabine Münch und Petra Orth-Breitsameter aus - zusammen mit ihrem Vater Walter Orth. Dieser ist mit 82 Jahren der Senior im Malkreis- und zugleich einer der „jüngsten“ Malschüler. Mit farbintensiven Vogelmotiven bereichert er das bunte Spektrum der Exponate, die zu genauer Betrachtung einladen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Adventskranz in Flammen – Gemeindesaal in Gefahr
Einen größeren Brandschaden verhinderten gestern aufmerksame Anwohner an der Hohenbachernstraße. Sie bemerkten am Sonntagvormittag einen in Brand geratenen Adventskranz …
Adventskranz in Flammen – Gemeindesaal in Gefahr
Manchmal geht’s nicht ohne Chemie
Der Bund Naturschutz hat Christbaum-Stichproben in ganz Deutschland genommen – und fast überall Pestizid-Spuren festgestellt. Sogar Mittel, deren Verwendung illegal ist, …
Manchmal geht’s nicht ohne Chemie
Viel Schaum um nichts...
Mit einem gestohlenen Feuerlöscher sprühten zwei Jugendliche in der Nacht zum Samstag um 3.30 Uhr auf einer Baustelle im Bereich der Weinmiller-Straße in Freising herum. …
Viel Schaum um nichts...
Ein fliegender Teppich hat Heimweh
Weihnachten naht, und da ist die pupsende Hexe Lindenbart nicht weit. Gerade entsteht die fünfte Folge dieser pfiffigen Hörspielreihe, bei der sich die kleine, pupsende …
Ein fliegender Teppich hat Heimweh

Kommentare