Die Gründungsmitglieder des neuen Vereins : Hans Sailer, Michael Büttner, Landrat Michael Schwaiger und Olaf Steil (hintere Reihe, v.l.), Walter Schollerer, Klaus Darlau und Heinz Werther (mittlere Reihe, v.l.) sowie (vorne, v.l.) Christina Winkler, Sonja Ziesak und Manuela Engl.

"Owacht" - denn jetzt gibt's einen Verein

Freising - Die Landkreis-Initiative "Owacht" bekommt ein neues Gesicht und heißt nun "Verein zur Förderung der Prävention im Landkreis Freising e.V.".

Ziel des Vereins ist die Förderung und Durchführung von Präventionsprojekten, insbesondere an Schulen, ein Angebot von Kursen und Vorträgen zur Weiterbildung von Lehrkräften und die Ehrung von Schülern, die sich durch Zivilcourage verdient gemacht haben.

Zu gleichberechtigten Vorsitzenden wurden Klaus Darlau, Jugendsozialarbeiter an der Grundschule St. Lantbert und der Hauptschule Lerchenfeld, und Walter Schollerer, Jugendbeamter der Polizeiinspektion Freising, gewählt. Finanzvorstand ist Landrat Michael Schwaiger, Schriftführerin Sonja Ziesak von den Stadtwerken, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Christina Winter, Jugendsozialarbeiterin an der Berufsschule, und Kassenrevisor Michael Büttner, Jugendsozialarbeiter an der Paul-Gerhard-Schule.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Günzenhausen: Elisabeth Meir ist Jung-Unternehmerin des Jahres 2018
„Hoch soll sie leben!“ stimmten die Günzenhausener Dorfgemeinschaft und die heimische Blaskapelle für ihre Elisabeth Meir an, frischgebackene „Jung-Unternehmerin des …
Günzenhausen: Elisabeth Meir ist Jung-Unternehmerin des Jahres 2018
Attraktion für Kinder: Spielschiff ankert am Kranzberger See
Darauf haben die Kranzberger Kinder lange gewartet: Das Spielschiff liegt am Kranzberger See vor Anker. Jetzt muss das Holz- und Herzstück des neuen Spielplatzes noch …
Attraktion für Kinder: Spielschiff ankert am Kranzberger See
Vom Beifahrersitz aus Gas gegeben: Rentnerin demoliert drei Autos
Zwischen Fahrer- und Beifahrersitz gab eine Seniorin (73) aus Nandlstadt so richtig Gas, demolierte deswegen drei Autos und setzte dann ihren Toyota in den Graben.
Vom Beifahrersitz aus Gas gegeben: Rentnerin demoliert drei Autos
Operation Sommerbaustelle  rückt näher - das sind die Folgen für die Pendler in Freising
Nichts geht mehr auf den Schienen zwischen Freising und Feldmoching, wenn die Strecke ab 28. Juli zur Großbaustelle wird. Rund 20 000 Pendler sind davon betroffen. Das …
Operation Sommerbaustelle  rückt näher - das sind die Folgen für die Pendler in Freising

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.