Pedal verwechselt und gegen Baum geprallt

Neufahrn - Für Panik hat bei einem Neufahrner am Montagabend die Begegnung mit einem Linienbus gesorgt. Nur blöd, dass er deshalb gleich das Pedal verwechselt hat.

Der 31-Jährige war gegen 19.10 Uhr mit seinem Daihatsu auf der Bahnhofstraße ortseinwärts unterwegs, als ihm auf Höhe des Carl-Orff-Weges der Bus entgegen kam. „Der Mann wollte nach rechts ausweichen, um dem Linienbus mehr Platz zu lassen“, berichtet die Polizei Neufahrn. „Dabei verwechselte er das Brems- mit dem Gaspedal, so dass der Pkw rechts über eine Grünfläche fuhr und frontal gegen einen Baum prallte.“

Immerhin: Der Fahrer blieb unverletzt. Am Pkw entstand allerdings Totalschaden in Höhe von rund 1500 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Frost und seine explosiven Folgen
Der Landkreis bibbert unter den Folgen der Polarluft aus Nordost, doch die Landwirte freuen sich: Die tiefen Temperaturen der vergangenen und vor allem der kommenden …
Der Frost und seine explosiven Folgen
Die Grenzen zwischen Künstler und Publikum verschwimmen
Farbenfrohe, fröhliche und romantische Bilder hat die Künstlergruppe „Farbe ins Leben“ (FiL) im Alten Gefängnis in Freising präsentiert. Darüber hinaus hielt die Gruppe …
Die Grenzen zwischen Künstler und Publikum verschwimmen
Auftrieb in der Niedrigzinsphase
Trotz Zinsflaute hat die Freisinger Bank 2017 zugelegt. Das Wachstum zeigt sich nicht nur im Aufbau vier neuer Beratungscenter, sondern auch in einer stattlichen …
Auftrieb in der Niedrigzinsphase
30er-Zone in Günzenhausen soll kommen
17 der 51 Bürger aus Günzenhausen haben auf einem Antrag unterschrieben, mit dem sie eine 30 km/h-Geschwindigkeitsbeschränkung für die Ortsstraße erreichen wollten.
30er-Zone in Günzenhausen soll kommen

Kommentare