Sie sind einer der weltbesten Laienchöre der Welt und haben schon zwei Mal den „European Choral Grand Prix“ gewonnen. 200 Gäste wollten sich das Konzert der Phillippine Madrigal Singers in St. Lantpert nicht entgehen lassen. foto: rainer lehmann

Philippinische Klänge von Weltformat

Freising - Schon zwei Mal in Folge haben die "Philippine Madrigal Singers" den European Choral Grand Prix gewonnen. Zu Recht gehören sie daher zu den besten Laienchören weltweit. Kürzlich besuchten sie die Domstadt für eines ihrer einzigartigen Konzerte.

Vieles, was die moderne Musik zu bieten hat, geht im Ursprung auf Folklore zurück. So fühlte man sich beim Auftritt der „Philippine Madrigal Singers“ an „Scat“-Gesang, an A-Capella und an Gospel erinnert.

Die spezielle Aura die den 21-köpfigen Ausnahme-Chor umgab, die Atmosphäre die von den Sängerinnen und Sängern ausging, war indes unvergleichlich. Paarweise saßen sie auf Stühlen wie aufgereiht da und ließen ihren nahezu opernhaften Organen freien Lauf. Die Harmonie und die Homogenität des Ensembles, der Ausdruck und die Dichte des Vortrages berührte unweigerlich das Herz jedes Musikliebhabers. Die knapp 200 Besucher im Pfarrheim St. Lantpert in Lerchenfeld, klatschten begeistert Beifall, nach dem Konzert gab es stehende Ovationen.

Man bedenke, dass das philippinische Ensemble ohne Dirigat auskam. Und das bei Klangstrukturen, bei denen es auf jeden Einsatz, auf feine Nuancen ankommt. Dynamik, Kraft und Energie, wie sie von diesem Madrigal-Chor ausging, stellen sich nur ein, wenn alles perfekt einstudiert ist. Kein Wunder, dass der Chor erst kürzlich einen Preis der Unesco erhalten hat.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Siglinde Lebich hat Modelleinrichtung ASZ in Eching maßgeblich geprägt
Seit 30 Jahren – fast ihr halbes Leben – leitet und begleitet Siglinde Lebich die Echinger Altenfürsorge beim Verein „Älter werden in Eching“, der auch Träger des Alten- …
Siglinde Lebich hat Modelleinrichtung ASZ in Eching maßgeblich geprägt
Hermann Schlicker neuer Geistlicher Beirat: „Pfarrer ohne Frauenbund ist ein armer Hund“
Geistlicher Beirat Helmut Huber hat in Kirchdorf sein Amt an Hermann Schlicker übergeben. Der habe sich zwar nicht darum gerissen, hatte aber doch gute Gründe, es …
Hermann Schlicker neuer Geistlicher Beirat: „Pfarrer ohne Frauenbund ist ein armer Hund“
Mit drei von drei Stimmen gewählt: Welter ist AfD-Bürgermeisterkandidat für Moosburg 
Gerhard-Michael Welter will Bürgermeister werden. Die AfD schickte ihn am Sonntag ins Rennen. 
Mit drei von drei Stimmen gewählt: Welter ist AfD-Bürgermeisterkandidat für Moosburg 
Freisinger AfD-Stadtratskandidat: „Die grüne Fraktion liegt sehr auf meiner Linie“
Die AfD schickt in Freising keinen OB-Kandidaten ins Rennen. Dafür aber „mutige Kandidaten“ für den Stadtrat, auf die MdB Johannes Huber „sehr stolz“ ist, wie er am …
Freisinger AfD-Stadtratskandidat: „Die grüne Fraktion liegt sehr auf meiner Linie“

Kommentare