S1-Betrieb am Nachmittag eingestellt

Polizei: Kinder werfen Steine auf die Bahn - S-Bahn-Verkehr läuft wieder an

  • schließen

Neufahrn/Freising - Am Montagnachmittag geht auf der Strecke von Freising nach Neufahrn nichts mehr: Kinder werfen offenbar Steine auf Züge. Die Bundespolizei sucht das Gelände ab.

Seit 14.05 Uhr ging nichts mehr: Die S-Bahnen auf dem Weg nach Freising hatten angehalten. Die Erstmeldung der Bahn klang wie so oft: Personen am Gleis. Die Bahnen der S1 wurden an den Bahnhöfen zurückgehalten und warteten dort die Dauer der Sperrung ab. 

Eine S-Bahn fuhr Freising gar nicht erst an, andere wurden zum Flughafen umgeleitet. Gegen 14.45 Uhr erklärte die Polizei, dass sich Kinder im Gleisbereich aufgehalten haben sollen. Die Beamten vermuten, dass sie Steine auf Züge geworfen haben.

Bundespolizisten suchten das Gelände ab - ohne Erfolg. Der Bahnverkehr ist seit 15 Uhr wieder freigegeben, allerdings kommt es (Stand 15.40 Uhr) immer noch zu Verzögerungen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Weg, Freisinger Geschichte lebendig zu machen
Unten lagen die Sonnenanbeter und genossen den Tag, oben beteten die Gäste und genossen den Anblick. Die Galerie der Brückenheiligen auf der Korbiniansbrücke bekam am …
Ein Weg, Freisinger Geschichte lebendig zu machen
Erzieher sein hat wieder Zukunft
Wenig Geld, kaum Möglichkeiten: Das Bild des Erziehers in der Öffentlichkeit ist nicht das Beste. Doch vieles hat sich geändert – und mit einem Abschluss an der …
Erzieher sein hat wieder Zukunft
Die Jungen rocken Kammerberg
Das Bandfestival rockte am Freitag Kammerberg. Auf Initiative von Michael Löwe, Lehrer an der Musikschule in Fahrenzhausen, heizten die jungen Schüler- und Newcomerbands …
Die Jungen rocken Kammerberg
Prinz Luitpold und die Traditionen
In der Veranstaltungsreihe „Schlossgespräche“ greift der Bundestagsabgeordnete Erich Irlstorfer (CSU) gesellschaftliche Themen auf: In der vierten Auflage und zugleich …
Prinz Luitpold und die Traditionen

Kommentare