+
Deutsch-niederländische Grenze

Polizei kontrolliert überladenen Lkw - doch das interessiert den Fahrer überhaupt nicht

  • schließen

Ein überladener Lkw wurde von der Verkehrspolizei Freising kontrolliert. Die Erkenntnis: Deutlich überladen! Die Anweisungen der Beamten interessierten den Lkw-Fahrer allerdings kein bisschen.

Beamte der VPI Freising kontrollierten am vergangenen Freitag auf der A9 in Richtung Nürnberg einen slowenischen Kleinlaster, der offensichtlich überladen war. Ein kurzer Trip auf die Waage ergab eine Überladung von 25,2 Prozent. Der Fahrer, ein 34-jähriger Slowene, musste deswegen eine Sicherheitsleistung von 168,50 Euro hinterlegen. Er wurde, um ihm ein Umladen zu ermöglichen, zur Rastanlage Fürholzen Ost begleitet. Die Weiterfahrt wurde ihm bis zur Beseitigung seiner Überladung untersagt.

Das interessierte den Lkw-Fahrer aber überhaupt nicht: Nachdem die Polizei außer Sichtweite war, setzte er seine Fahrt fort. Weit kam er jedoch nicht. Am Eurorasthof Schweitenkirchen wurde er erneut angehalten und musste dieses Mal wegen Vorsatz eine Sicherheitsleistung von 308,50 Euro hinterlegen. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hoher Schaden: Mit Schottersteinen Wartehäuschen und Schaukästen demoliert
Rowdies demolierten in der Nacht zum Montag ein Wartehäuschen und mehrere Schaukästen an der S-Bahnhaltestelle in Pulling (Stadt Freising). Der Schaden bewegt sich laut …
Hoher Schaden: Mit Schottersteinen Wartehäuschen und Schaukästen demoliert
„Sie handeln, Sie packen an!“
Sie sind Vorbilder, sie sind Menschen, die handeln. Ehrenamtlich handeln. Und weil es davon auch in der Gemeinde Kranzberg viele Bürger gibt, hat sich der Gemeinderat …
„Sie handeln, Sie packen an!“
„Energetisch völliger Unsinn“: Kritik an Plänen für neues Kinderhaus in Moosburg
Das geplante Kinderhaus für Moosburgs Neubaugebiet „Sonnenhäuser CS“ erntet im Bauausschuss heftige Kritik. Doch dann melden sich die Unterstützer zu Wort.
„Energetisch völliger Unsinn“: Kritik an Plänen für neues Kinderhaus in Moosburg
Freisinger Gemeinden wollen sich gemeinsam gegen den Verkehrsinfarkt stemmen
Wenn es auf der A9 scheppert, geht auf den Straßen in Allershausen gar nichts mehr. Doch auch Freising spürt dann die Auswirkungen. Gemeinsam wollen die Gemeinden …
Freisinger Gemeinden wollen sich gemeinsam gegen den Verkehrsinfarkt stemmen

Kommentare