Nichts ging mehr

Programmfehler legte Bürgerbüro am Montag lahm

  • schließen

„Am Montagmittag mussten wir zusperren“: Ein tückischer Programmfehler legte laut Stadt-Pressesprecherin Christl Steinhart zum Wochenstart die Computer im Freisinger Bürgerbüro lahm – und damit auch den Parteienverkehr.

Freising – „Ob Um- oder Anmeldung oder das gesamte Passwesen. Nichts ging mehr.“ Und das war bitter. Steinhart: „Denn am Montag hätten wir eigentlich bis 18 Uhr geöffnet.“ Deswegen war höchste Eile geboten. Also klemmte sich das stadteigene EDV-Team mit Hochdruck hinter die Behebung des Fehlers. Zu Beginn der Arbeiten hoffte man noch, das Büro nach einer kurzen Unterbrechung wieder aufzusperren zu können. Doch bald stellte sich heraus: „Fehlanzeige. Das dauert länger“. „Unsere EDV arbeitete schließlich bis spät in die Nacht hinein“, schilderte Steinhart. Dann gelang es: Die Computer fuhren wieder hoch, das Programm funktionierte.

Am Dienstag konnte Bürgerbüro-Leiter Michael Eberwein also wieder planmäßig ab 8 Uhr aufsperren. Trotzdem warnt Pressesprecherin Christl Steinhart: „Mit Verzögerungen muss weiter gerechnet werden.“ Wer also seinen Behördengang vorsichtshalber auf einen anderen Tag verschieben möchte, sei an die generellen Öffnungszeiten erinnert: Das Bürgerbüro hat regulär montags und donnerstags von 8 bis 12 und von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Dienstags, mittwochs und freitags ist von 8 bis 12 Uhr Parteienverkehr.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eine Stilikone verabschiedet sich in den Ruhestand
38 Jahre lang hat Higgi Gruber Menschen angezogen: Mit sicherem Gespür für Mode, Stil und Trends hat sie ihr Modehaus in der Theresienstraße geführt. Nun verabschiedet …
Eine Stilikone verabschiedet sich in den Ruhestand
Freising legt Turbo-Haushalt hin
Mit Superlativen sollte man vorsichtig umgehen. Doch beim Haushalt der Stadt Freising für das Jahr 2018 ist jeder Superlativ angebracht: Historisch hoch ist das …
Freising legt Turbo-Haushalt hin
Freisinger Westtangente: Kosten steigen um Millionen
Der Bau der Westtangente schreitet voran, die Kosten wachsen allerdings mit. Die Realisierung wird einige Millionen Euro teurer als zuletzt gedacht.
Freisinger Westtangente: Kosten steigen um Millionen
Jamaika-Aus: So reagieren die Freisinger Landkreispolitiker
Jamaika ist am Wochenende gescheitert. Wie auf Bundesebene schieben sich auch im Landkreis die Politiker den Schwarzen Peter zu. Nur Neuwahlen wollen sie alle nicht – …
Jamaika-Aus: So reagieren die Freisinger Landkreispolitiker

Kommentare