+
Ihr Appell überzeugte: „Weil wir normalerweise zu euch kommen, wenn die Hütte brennt, wäre es total cool, wenn wir euere Stimmen kriegen würden“, sagt FFW-Vorsitzender Josef Weinzierl (3. v. l.) in dem Bewerbungsvideo für die Party.

Feuerwehr Enghausen-Priel siegt bei Radio-Voting

Radio-Arabella-Party steigt in Priel - FC Moosburg will trotzdem feiern

  • schließen

Priel - Die Feuerwehr Enghausen-Priel hat die Vereinsparty von Radio Arabella gewonnen. Die knappen Verlierer vom FC Moosburg planen derweil eine "Jetzt-erst-recht-Party".

Gammelsdorf/Moosburg – Die Freude über den Gewinn der Arabella Party war Sebastian Pauli, Kommandant der Feuerwehr Enghausen-Priel, anzumerken: Gegen den FC Moosburg und den Burschenverein Seeshaupt hatte sich die im Jahr 1868 gegründete Ortswehr mit aktuell 45 aktiven und 26 passiven Mitgliedern durchgesetzt. „Wir freuen uns riesig“, sagte Pauli im FT-Gespräch und gibt zu: „Uns hat das Ergebnis schon überrascht.“ Denn größenmäßig sei Moosburg gegenüber Gammelsdorf und der FCM im Vergleich zur Feuerwehr Priel deutlich überlegen.

Umso größer sei die Freude, „dass wir so stark punkten konnten“, sagte Pauli und fügte mit einem Augenzwinkern den möglichen Grund hinzu: „Vielleicht, weil wir die Coolsten sind“. Im August wollen die Floriansjünger in der 150-Seelen-Gemeinde „den Dorfplatz zum Beben bringen und die Einwohnerzahl für einen Abend verdreifachen“, heißt es in der Bewerbung um die Party. Mit Moderator DJ Wetterhuber von Radio Arabella wird es der Feuerwehr bestimmt gelingen, „den Dorfplatz in Enghausen-Priel zur angesagten Party-Location“ zu machen.

So gab Radio Arabella den Sieger bekannt:

Arabella Wetterhuber: Es steht fest! :-) Wir haben unsere Gewinner...

Posted by Radio Arabella-München on Donnerstag, 11. Februar 2016

Enttäuscht über das Ergebnis der Online-Abstimmung ist man hingegen beim FC Moosburg. „Wir haben zehn Tage lang abgestimmt“, sagte Vorsitzender Robert Heilmaier. Am Ende hat es dann doch nicht gereicht – obwohl man einen halben Tag vor dem Voting-Ende noch 50 Prozent der Gesamtstimmen gehabt habe, Priel hingegen nur 32 Prozent, sagte Heilmaier leicht frustriert. Doch der FCM-Chef gibt sich als fairer Verlierer: „Glückwunsch nach Priel. Wenn die in so kurzer Zeit noch so viele Leute auftreiben konnten, dann haben sie die Party verdient.“

"Jetzt erst recht": Moosburg feiert trotzdem

Gefeiert wird in Moosburg trotzdem: Getreu dem Motto „jetzt erst recht“ steigt am Samstag, 30. April, eine Party in der Stadthalle. Eigentlich war die Halle für die Arabella-Party reserviert – „wir waren da sehr zuversichtlich“, gibt Heilmaier zu. Doch nun soll ein anderes Event stattfinden – eventuell eine Schlagerparty. Genaueres wird aber erst nächsten Montag entschieden. Und ganz leer gehen die Fußballer auch nicht aus: „Radio Arabella hat uns einen Trostpreis in Aussicht gestellt.“

Mit ihrer Bewerbung für das Arabella-Event haben sich die Prieler Floriansjünger nicht nur eine tolle Party mit DJ Wetterhuber inklusive Technikausstattung, Werbespots und Co. gesichert, sondern auch kräftig Werbung in eigener Sache gemacht. Vor allem mit dem witzigen Bewerbungsvideo konnten die Männer um Vorsitzenden und „Drahtzieher“ Josef Weinzierl punkten. Sein Appell: „Weil wir normalerweise zu euch kommen, wenn die Hütte brennt, wäre es total cool, wenn wir euere Stimmen kriegen würden“, sagte er im Video. Und weiter: „Männer, wir gehen jetzt schon mal zum Voten.“ Eine Aufforderung, die ihre Wirkung offensichtlich nicht verfehlt hat.

Hier sehen Sie die beiden Bewerbungs-Videos:

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Pflanzenparadies von Goldshausen
Chinesischer Szechuan-Pfeffer wächst neben den ausladenden Kronen von Hartriegelgewächsen. Rhododendren, Magnolien und Pfingstrosen entfalten ihre Blüten: Im Garten der …
Das Pflanzenparadies von Goldshausen
Eine Schule kämpft für Prince Happy
Prince Happy aus Nigeria ist „einer der besten Schüler, die derzeit in den Berufsintegrationsvorklassen an der FOS/BOS Freising unterrichtet werden“, schreibt Hans …
Eine Schule kämpft für Prince Happy
Crowdfunding-Projekt gestartet: Moosburg soll Familiencafé bekommen
Den Traum von einem Familiencafé in Moosburg möchte sich Andrea Baumann-Kaiser aus Wang erfüllen. Mit einem Crowdfunding-Projekt soll der finanzielle Grundstein gelegt …
Crowdfunding-Projekt gestartet: Moosburg soll Familiencafé bekommen
Ärger über erzbischöfliche „Spekulation“
Für Familien benötigte Parzellen „Am Pfarranger“ hinter dem Pfarrheim sollen meistbietend versteigert werden. Das bringt Kirchenpfleger Hans Seibold in Rage.
Ärger über erzbischöfliche „Spekulation“

Kommentare