1. Startseite
  2. Lokales
  3. Freising

Radler sollen Vorrang haben

Erstellt:

Kommentare

null
Haben das Verkehrschaos satt: Die Grünen fordern mehr Rechte für Fahrradfahrer im Straßenverkehr. Fkn

Ihr Botschaft war deutlich zu sehen: Mit einem zehn Meter breiten Banner überspannten grüne Mitglieder des Stadtrats, Ortsverbands und engagierte Radler nun die Wippenhauser Straße und forderten eine „Fahrradstraße“ zwischen Haydstraße und Wettersteinring.

Freising – Sie räumt Radlern den Vorrang vor Autos ein, „was im Abschnitt der Schulen sinnvoll ist“, wie in einer Presseerklärung zur Aktion zu lesen ist.

Radfahrer dürften demnach nebeneinander fahren. Es gelte Tempo 30. Die gesamte Wippenhauserstraße zwischen Karlwirt und Wettersteinring sei im Radverkehrsprognosenetz Freising als Hauptfahrradroute mit Verbindungsfunktion für den Alltagsradverkehr ausgewiesen. „Sie ist die wichtigste Schulwegroute in Freising“, heißt es weiter. „Schulbusse, Bring- und Holverkehr zum Camerloher Gymnasium, zur Wirtschaftsschule und zur Fachoberschule führen insbesondere kurz vor Schulbeginn zum Verkehrschaos.“ Hier, so das Anliegen, müsste dringend der Radverkehr gefördert werden.

Trotz des Engagements der Agenda 21 Gruppen und eines Gutachtens habe die Verwaltung im Planungsausschuss am 24. Februar 2016 keine fahrradfreundliche Lösung vorstellen können. Für die Anlage eines durchgängigen Schutzstreifens sei die Wippenhauser Straße zu schmal. Nach der damals gültigen Straßenverkehrsordnung musste für die Ausweisung von ganztags Tempo 30 eine „Gefahrenlage“ nachgewiesen werden. Inzwischen sei die Straßenverkehrsordnung jedoch novelliert worden. Paragraf 45 der Straßenverkehrsordnung erlaube nun erstmals die Ausweisung von Fahrradstraßen ohne den Nachweis einer besonderen Gefahrenlage und einer „ganztägigen Tempo-30-Geschwindigkeitsbeschränkung“ auch auf Hauptverkehrsstraßen. Die Grünen fordern daher eine Fahrradstraße mit Schild Anliegerverkehr frei im Abschnitt zwischen Haydstraße und Wettersteinring. „Auch im Abschnitt zwischen Haydstraße bis zur Karlwirtkreuzung soll ganztags eine Tempo-30-Geschwindigkeitsbeschränkung angeordnet werden.“ 

Auch interessant

Kommentare