Am Kleiberweg

Räuberische Erpressung: 17-Jähriger watscht Buben (14) - und klaut Zigaretten

  • schließen

Erst hat er den Knaben gewatscht, dann nahm er ihm die Zigaretten weg - jetzt hat der 17-jährige Azubi eine Anzeige wegen räuberischer Erpressung am Hals.

Freising - Auf dem Spielplatz am Kleiberweg kam es an Neujahr zu einer räuberischen Erpressung. Ein 17-jähriger Auszubildender aus Freising gab einem 14-jährigen Schüler mehrere saftige „Watschn“ und forderte von ihm Zigaretten. Der Schüler aus Freising übergab daraufhin dem 17-Jährigen eine Schachtel Zigaretten der Marke Lucky Strike. Nachdem der Bube seinem Vater erzählt hatte, dass ihm die Schachtel abgenommen wurde, alarmierte der die Beamten. Die Polizei konnte den Täter im Rahmen der Fahndung vorläufig festnehmen. Die Beute trug er noch bei sich. 

Nach erfolgter Beschuldigtenvernehmung wurde der 17-jährige nach Rücksprache mit Staatsanwaltschaft seiner Mutter übergeben. Eine Strafanzeige wegen Räuberischer Erpressung und Körperverletzung folgt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In Baustelle gefahren: 25-Jährige rammt Bagger und Walze 
In eine Baustelle in Hallbergmoos ist eine 25-jährige Frau am Samstagmorgen gefahren – und dann gegen Baumaschinen geknallt. Bei dem Unfall wurde die Münchnerin schwer …
In Baustelle gefahren: 25-Jährige rammt Bagger und Walze 
Von Wittken auf Grünen-Liste für die Europawahl
Das war eine faustdicke Überraschung: Bei der Wahlnachlese der Grünen am Samstag in Regensburg wurden auch die zwei bayerischen Bewerber für die Europawahl im Mai 2019 …
Von Wittken auf Grünen-Liste für die Europawahl
Frontal gegen Lkw
Frontal gegen einen Lkw krachte am Freitag ein Freisinger Autofahrer - im Baustellenbereich!
Frontal gegen Lkw
„Sein Herz ist immer bei den Menschen gewesen“
Als einen Mann, der „prägend präsent“ gewesen sei, wo immer er gewirkt habe, hat Erzbischof Reinhard Marx Engelbert Siebler gewürdigt. Am Samstag wurde der frühere …
„Sein Herz ist immer bei den Menschen gewesen“

Kommentare