Da kommt Freude auf: Wolfgang Wagner (l.), Gertraud Weber (2. v. r.) und Monsieur Bony (hinten 2. v. r.) bei der Übergabe.

Realschüler erlaufen weit über 11000 Euro

Eching - Als am 19. Juli die Realschule Eching ihren Spendenlauf durchführte, an dem sich alle Jugendlichen der Jahrgangsstufen fünf bis neun - sowie einige Lehrer beteiligten - konnte noch niemand wissen, was das für ein Erfolg wird: Weit über 11 000 Euro blieben „hängen".

Als Empfänger der gesammelten Spenden hatte das Sponsorenteam die Hilfsorganisation Navis auserkoren. Schnell war klar: Der Ertrag des Spendenlaufs wird vor allem für den Schulaufbau in Léogane auf Haiti verwendet. „Dadurch können die dort ansässigen Lehrer bezahlt werden und den Schülern warme Mahlzeiten serviert werden“, teilte Claudia Gaßner von der Imma-Mack-Realschule mit. Außerdem werde das Geld für die Ausstattung der Schule und die Wasserversorgung verwendet.

Wolfgang Wagner, erster Vorstand bei NAVIS, hat bereits am Tag der Abschlussfeier der zehnten Klassen als Ehrengast den Leiter der Schule in Léogane, Monsieur Bony, mitgebracht. Kurz darauf besuchte Bony erneut die Schule und nahm persönlich den Scheck in Höhe von 11 485,37 Euro aus den Händen von Schulleiterin Gertraud Weber entgegen. Er war sprachlos vor Freude.

Übrigens: Da noch einige Spendenzahlungen ausstanden, hat sich die Gesamtsumme inzwischen auf stolze 13 536,37 Euro erhöht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Froh über Debatten, verärgert über Jusos
Bei der Freisinger SPD weiß man nicht so genau, was man davon halten soll, dass der Bundesparteitag den Weg für die GroKo geebnet hat. „In Jedem schlugen zwei Herzen“, …
Froh über Debatten, verärgert über Jusos
Falscher Brite sitzt in Eichstätt hinter Gittern
Was macht man, wenn man einen fremden Reisepass findet? Ein Nigerianer wollte damit nach Kanada. Jüngst scheiterte der 27-Jährige jedoch am Flughafen München bei dem …
Falscher Brite sitzt in Eichstätt hinter Gittern
Ein zweites Bierzelt: Bekommt der Freisinger Festwirt Konkurrenz?
Wer auf dem Freisinger Volksfest bei den kommenden drei Auflagen als Festwirt fungieren wird, steht fest. Aber vielleicht nicht alleine! 
Ein zweites Bierzelt: Bekommt der Freisinger Festwirt Konkurrenz?
Weltladen Freising: Menschen müssten nicht hungern
„Essen ist politisch“ prangt in großen Buchstaben auf der Schaufensterscheibe des Weltladens. Dahinter sind eine Weltkugel und Lebensmittel aus fairer sowie …
Weltladen Freising: Menschen müssten nicht hungern

Kommentare