5000 Euro Sachschaden in der Nacht auf Mittwoch

Reifenstecher schlägt erneut an 16 Fahrzeugen zu - und hält Neufahrn in Atem

  • schließen

Neufahrn - Der Reifenstecher in Neufahrn schlüpft der Polizei immer wieder durch das Netz. Jetzt hat er erneut zugeschlagen - und die Polizei setzt eine Belohnung aus.

Monatelang ist die Neufahrner Polizei einem unbekannten Reifenstecher auf der Spur. Unterstützung erhalten die Beamten von zivilen Einheiten vom Flughafen und aus Erding. Das Problem: Bisher ist die Fahndung erfolglos. 

Der unbekannte Täter hat alleine in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag an 16 Fahrzeugen der Marken BMW, Fiat, Mazda, Opel, Mercedes, Peugeot, Seat, Skoda und VW insgesamt 36 Reifen zerstochen. Die Autos waren am Galgenbachweg, am Eichenweg, an der Dietersheimer Straße , der Thomastraße und der Ganghoferstraße geparkt. Die Tatzeit kann die Polizei Neufahrn auf 20 bis 5 Uhr eingrenzen. Der Gesamtschaden liegt bei 5000 Euro. 

Die Polizei appelliert weiterhin an die Aufmerksamkeit der Bürger - und hat eine Belohnung für Hinweise zur Aufklärung des Falls ausgesetzt: 1000 Euro. 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vier Monate früher als geplant
Vier Monate früher als geplant hat vor wenigen Tagen die Autobahndirektion Südbayern die erweiterte und komplett neu gestaltete Rastanlage Fürholzen-Ost an der A 9 …
Vier Monate früher als geplant
Valentin aus Moosburg
Valentin erblickte im Klinikum Landshut-Achdorf das Licht der Welt, 53 Zentimeter groß und 3510 Gramm schwer. Die Eltern Martin und Christine Kraus aus Moosburg sowie …
Valentin aus Moosburg
Mit dem Fahrrad gegen die Krankheit SMA
Spinale Muskelatrophie ist eine seltene Krankheit, die meist eine schwere körperliche Behinderung oder sogar den Tod mit sich bringt. Ein betroffener Vater hat sich …
Mit dem Fahrrad gegen die Krankheit SMA
Schlägerei in Hallbergmoos: Ein Verletzter, drei Beteiligte flüchtig
Eine Schlägerei ereignete sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Hallbergmoos. Am Ort des Geschehens konnte allerdings nur noch der Geschädigte angetroffen …
Schlägerei in Hallbergmoos: Ein Verletzter, drei Beteiligte flüchtig

Kommentare