Reifenstecher schlägt wieder zu

Neufahrn - Die Neufahrner Reifenstecher-Serie nimmt kein Ende. Unter anderem wurden nun neun Fahrzeuge am Volksfestplatz von dem unbekannten Täter angegangen.

Wie bereits berichtet, wurden von vier Pkw im Umfeld des Auwegs sowie von einem Auto, das „Am Hochacker“ abgestellt war, die Reifen zerstochen und dabei ein ziemlicher Sachschaden verursacht. „In den vergangenen Tagen wurden zwei weitere Sachbeschädigungen in der Kammerer-Jungmann-Straße, in der Max-Anderl-Straße sowie am Lindenweg zur Anzeige gebracht“, teilte die Polizei jetzt mit.

Des Weiteren bemerkte eine Streife, dass neun Fahrzeuge am Volksfestparkplatz angegangen worden sind. Der Tatzeitraum sowie der Modus operandi sind identisch. „Nach derzeitigen Kenntnisstand sind 19 Fahrzeuge betroffen“, so die Polizei weiter. Hierbei wurden insgesamt 46 Reifen zerstochen. Der Sachschaden dürfte inzwischen um die 10 000 Euro betragen.

Vom Täter fehlt noch jede Spur. Die PI Neufahrn bittet daher im Hinweise aus der Bevölkerung unter der Nummer (0 81 65) 9 51 00.

Rubriklistenbild: ©  dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nachwuchs der Musikschule Ampertal zeigt sein Können
Kranzberg - Hoch oben auf dem Pantaleonsberg erklangen am vergangenen Freitag wunderbare Töne. Der Grund dafür war das Konzert „Junges Podium“ der Musikschule Ampertal, …
Nachwuchs der Musikschule Ampertal zeigt sein Können
Minus 18,2 Grad: Obdachlose sind in Gefahr
Landkreis - Mit minus 18,2 Grad wurde in der Nacht zum Montag am Messpunkt Flughafen einer der niedrigsten Werte in ganz Bayern gemessen. Seit zwölf Jahren war es hier …
Minus 18,2 Grad: Obdachlose sind in Gefahr
Bio-Kost an der Landshuter Straße: Eröffnungsdatum steht fest
Freising – Wo früher der Supermarkt Norma stand, gibt es jetzt Bioprodukte. Denn an der Landshuter Staße 30 öffnet am Donnerstag, 26. Januar, ein „denn’s-Bio-Markt unter …
Bio-Kost an der Landshuter Straße: Eröffnungsdatum steht fest
„Die Neue“ nach Niefanger
Freising - Die Grünen im Landkreis haben nach dem Parteiaustritt von Birgit Mooser-Niefanger eine Aspirantin für die Bundestagswahl gefunden: Die gebürtige Freisingerin …
„Die Neue“ nach Niefanger

Kommentare