Szenen aus Albanien: Roland Gießer zeigt Fotos in außergewöhnlichen Größen und Formaten. Foto: lehmann

Der Reiz der analogen Fotografie

Freising - Sie ist nicht totzukriegen: Trotz des Siegeszugs der Digitalkamera sind Produkte der analogen Fotografie von besonderem Reiz. Den Beweis liefert derzeit eine Ausstellung des Kunstvereins „Freisinger Mohr“ im Alten Gefängnis.

Man glaubt es kaum: Die guten alten kleinformatigen Polaroidfotos sind vertreten, wie sie Constantin Pelka zeigt und wie sie Erinnerungen an frühere Zeiten wach werden lassen. Vor allem aber sind es die Motive, die den Betrachter in ihren Bann ziehen: Beispielsweise die Galerie, die sich mit den Fotos in Schwarzweiß von Andrej Perko offenbart - eine Galerie von verfallenden Gemäuern und Bauwerken. Das Marode als schöne Kunst. Das gilt auch für die Werke von Roland Gießer, der 40 Jahre Olympiapark oder Szenen aus Albanien in außergewöhnlichen Größen und Formaten zeigt.

Oder auch die Farbfotos von Barbara Birke: „Menschen unterwegs I-V“ heißt die Serie aus dem Jahr 1995, die Leute am Strand und vor Wellblechhütten zeigt. Echte Kunstfotos kommen beispielsweise von Gunnar Kollin, Kirsten Lilli und Dieter Hammer.

Die Namen der ausstellenden Fotografen lassen es schon vermuten: Neben Künstlern aus dem Raum Freising, Landshut und München sind im Alten Gefängnis auch Kollegen aus Freisings Partnerstadt Skofja Loka in Slowenien vertreten.

Und dennoch müssen auch Freisinger nicht auf Freising-Motive verzichten: Man betrachte nur zwei Werke von Johann Englmüller, der das Kieswerk Pulling aus einer Perspektive abgelichtet hat, die Otto-Normal-Bürger nie bekommt. Die Schönheit eines Bachs im Moor hat er schwarz-weiß in Szene gesetzt. Andere Fotografen geben sich ganz dem Zauber der Landschaft hin, wieder andere präsentieren Nahaufnahmen von Pflanzen.

Wie gesagt: Es ist eine große Palette an Fototechniken und Motiven, die da bis Sonntag, 24. Februar, im Alten Gefängnis gezeigt wird: am Donnerstag und Freitag von 17 bis 20 Uhr sowie am Wochenende von 11 bis 19 Uhr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Für Menschen mit chronischen Schmerzen: Neues Versorgungszentrum am Klinikum Freising
Wer unter chronischen Schmerzen leidet, findet ab sofort eine Anlaufstation im Klinikum Freising. Dort hat das Medizinische Versorgungszentrum eröffnet.
Für Menschen mit chronischen Schmerzen: Neues Versorgungszentrum am Klinikum Freising
Weihnachten im Schuhkarton: Familie Ziegltrum aus Attaching spendet Freude
Es ist das neunte Mal in Folge: Für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ sammelt die Familie Attaching wieder Päckchen für notleidende Kinder. Mitmachen kann jeder. 
Weihnachten im Schuhkarton: Familie Ziegltrum aus Attaching spendet Freude
Asamgebäude kostet drei Millionen Euro mehr – Eröffnungstermin verschiebt sich
Die Generalsanierung des Asamgebäudes in Freising wird noch einmal teurer - und der Eröffnungstermin verschiebt sich weiter nach hinten.
Asamgebäude kostet drei Millionen Euro mehr – Eröffnungstermin verschiebt sich
Von Neufahrn bis Unterföhring: 35 Sensorkästen messen Schadstoffe in der Luft
Die acht Kommunen der Nordallianz nehmen das Thema Luftqualität ins Visier. Dabei geht es nicht nur um die Erhebung von Daten, sondern konkret um Konsequenzen auf …
Von Neufahrn bis Unterföhring: 35 Sensorkästen messen Schadstoffe in der Luft

Kommentare