730 Senioren sind der Einladung zu Hendl & Bier gefolgt. ev

Rekordbesuch beim Seniorennachmittag

Hallbergmoos - Der Seniorennachmittag ist ein fester Termin auf dem Volksfest - und wird von der Generation „Ü65“ gerne angenommen. 730 Gäste hießen Bürgermeister Harald Reents und Seniorenreferent Konrad Friedrich gestern willkommen. Das ist neuer Rekord.

Sonja Perzl, Doris Thalmeier und Monika Hösl hatten am Eingang alle Hände voll zu tun, um die Gäste mit Wertmarken für Bier und Hendl zu versorgen. „Man merkt auch hier, das sich die Wiesn immer größerer Beliebtheit erfreut“, stellte Reents fest. Weil zudem so viele Gäste wie nie zuvor den günstigen Mittagstisch im Festzelt nutzten, mussten die Besucher mitunter Wartezeiten in Kauf nehmen. „Wir haben sogar zwei Bedienungen mehr als letztes Jahr“, bat der Rathauschef um Verständnis.

Traditionell genießen die ältesten Anwesenden besondere Aufmerksamkeit: Mit einem guten Tropfen beschenkt wurden „Graf Hallberg“ Martin Bäuerle (95) und Karolina Stangl (93). Und natürlich ließen es sich Reents und Friedrich nicht nehmen, sich wieder als Kavaliere zu verdingen: Sie gingen von Tisch zu Tisch und verteilten an alle Damen langstielige Rosen.

Heute ist die junge Generation am Zug: beim Kindernachmittag (ab 14 Uhr) mit günstigen Fahrpreisen und Spieleparcours. Top-Unterhaltung verspricht ab 19 Uhr die Kapelle Josef Menzl.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rochade an der Spitze der Sänger
Giggenhausen - Machtwechsel bei der Einigkeit: Nach sechs Jahren gibt Johann Ziegltrum, bis dato Vorstand des Giggenhausener Männergesangvereins, Vorsitz und „Insignien“ …
Rochade an der Spitze der Sänger
Polizisten ringen Kokaindealer zu Boden - und finden verkaufsfertige Päckchen
Die Freisinger Polizei erwischte am Freitag einen Kokaindealer. Doch ohne Gegenwehr ließ sich der 22-Jährige nicht aufhalten.
Polizisten ringen Kokaindealer zu Boden - und finden verkaufsfertige Päckchen
Kirchenkleinod war Lebensaufgabe
35 Jahren stand Rosa Stör an der Spitze des „Vereins zur Erhaltung der Waldkirche Oberberghausen“. Das Engagement für dieses Kleinod wurde für sie zur Lebensaufgabe. …
Kirchenkleinod war Lebensaufgabe
Rückkehr zum G9: Das sagen die Freisinger Abgeordneten
Landkreis - Vorwärts in die Vergangenheit: Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) will zum G 9 zurückkehren. Doch nicht alle Heimatabgeordneten stimmen dem vorbehaltlos …
Rückkehr zum G9: Das sagen die Freisinger Abgeordneten

Kommentare