+
Statt der klassischen Gans gibt es in diesem Jahr einen goldbraunen Truthahn als Festtagsbraten - gefüllt mit Nüssen, Aprikosen und Pflaumen.

Weihnachten auf Wiener Art

Rezepttipps für das Festmenü: Von der Meerrettichsuppe bis zum Truthahn

Nun stehen sie wieder an – die feierlichen Tage rund um Weihnachten, Silvester und Heilig Drei Könige. Wenn Ihnen noch Rezeptideen fehlen, werden Sie hier fündig.

Die moderne Crossover-Küche zelebrierten die Wiener bereits, als es diesen Begriff noch gar nicht gab. Schon immer hat die österreichische Hauptstadt als kultureller Schmelztiegel verschiedenste Stile und Traditionen miteinander vereint. In der Küche etwa sind Einflüsse aus Italien, Ungarn, Tschechien oder Böhmen unverkennbar. Zugleich geht Wien mit der Zeit - und so lassen sich heute Klassiker und Köstlichkeiten auch in moderner, leichterer Form servieren. Hier gibt es Tipps für ein Festtagsmenü mit Wiener Schmäh.

Meerrettichsuppe und gefüllter Truthahn

Genießen wie in Wien: Eine Meerrettichsuppe mit Steinpilzen und Kürbiskern-Gremolata bildet den Auftakt des festlichen Menüs.

Den aromatischen Auftakt bildet beispielsweise eine Meerrettichsuppe mit Steinpilzen und Kürbiskern-Gremolata. Kürbiskerne und damit auch das Öl haben einen hohen Gehalt an Magnesium. Als Geschmacksträger ist das Öl aus der alpenländischen Küche nicht wegzudenken. Statt der klassischen Gans wird als Hauptgang in diesem Jahr ein Truthahn mit herzhaft-fruchtiger Füllung serviert: Nüsse, Aprikosen und Pflaumen verleihen dem goldbraunen Festtagsbraten sein unverwechselbares Aroma. Sehr gut dafür geeignet ist Trockenobst, das mit Marsala oder in der alkoholfreien Variante mit Apfelsaft gemischt wird. Eine frühzeitige Vorbereitung und etwas Geduld benötigt der Truthahn in jedem Fall: Abhängig vom Gewicht kommt er bis zu fünf Stunden in den Ofen.

Rezepttipp: Würziges und weihnachtliches Gingerbread mit Nüssen und Früchten

Eine leckere und zugleich ausgewogene Knabberei an den Festtagen ist ein würziges Gingerbread mit Nüssen und Früchten.

Zutaten für etwa 25 Stück:

  • 50 ml Orangensaft
  • 50 g flüssiger Honig
  • 150 g Butter
  • 420 g Weizenmehl (Type 550)
  • 140 g brauner Zucker
  • 50 g heller Sirup
  • ein halber TL Back-Natron
  • Salz
  • 3 TL Lebkuchengewürz

Für das Topping:

  • 200 g Puderzucker
  • 200 g Nusskernmischung
  • 30 g Cranberrys
  • 1 Eiweiß
  • 2 - 3 EL
  • Zitronensaft
  • 30 g Pistazienkerne

Zubereitung:

Der Schlagobers gehört zu Wien wie das Riesenrad im Prater. Mit kleingehackten Walnüssen erhält die Sahne einen feinen Biss und das fruchtige Cranberry-Kompott rundet die würzigen Waffeln festlich ab.

Orangensaft, Zucker, Honig, Sirup und Butter unter Rühren erwärmen und schmelzen. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Natron, Salz, Mehl und Gewürze zugeben und mischen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Folie gewickelt über Nacht kühlen. Am nächsten Tag portionsweise auf wenig Mehl dünn ausrollen, nach Belieben ausstechen. Auf das mit Backpapier belegte Backblech verteilen, im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Celsius (Umluft: 160 Grad) circa 20 Minuten backen. Abkühlen lassen, währenddessen Puderzucker, Eiweiß und Zitronensaft zu einem dicken Guss verrühren. In einen Spritzbeutel füllen. Das Gingerbread mit Zuckerguss, Nüssen und Früchten verzieren.

Falls Sie an den Weihnachtsfeiertagen lieber auf die lokale Gastronomie zurückgreifen wollen, werden Sie bei diesen Adressen fündig. Am besten reservieren Sie frühzeitig!

Öffnungszeiten der Freisinger Gaststätten über die Feiertage

Gastronomie in Freising: Übersicht

Gastronomie

PLZ

Ort

Homepage

Hofbrauhaus Keller

85356

Freising

www.hofbrauhauskeller.bayern

Hotel zur Gred

85354

Freising

www.hotel-zur-gred.de

Weißbräu Huber

85354

Freising

www.weissbraeu-huber.de

Gasthof Lerner

85354

Freising

www.gasthof-lerner.de

Hotel Zum Forst

85402

Thalhausen

www.hotelzumforst.de

Hotel-Gasthof Maisberger

85375

Neufahrn

www.hotel-maisberger.de

Gasthof zum Metzgerwirt

85376

Giggenhausen

-

Hotel Bayerischer Hof

85354

Freising

www.bayerischerhof-freising.de/hotel/

Luitpoldhalle Nachtcafe Freising

85356

Freising

www.nachtcafe-freising.de

Hotel-Gasthof „Zum Alten Wirt“

85416

Langenbach

www.zumaltenwirt-langenbach.de

Plantage Waldgaststätte

85354

Freising

www.facebook.com/PlantageFreising

Baderwirt Gasthaus

85386

Eching

-

Hausler Hof

85399

Hallbergmoos

www.hausler-hof.de

Hörger Biohotel Tafernwirtschaft

85402

Kranzberg

www.hoerger-biohotel.de

Hotel Gumberger Gasthof GmbH

85375

Neufahrn

www.hotel-gumberger.de

Gasthaus Fischer

85777

Großeisenbach

www.das-gasthaus-fischer.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aderlass bei der DEULA in Freising: Sechs Mitarbeiter haben gekündigt
Seit Monaten blickt die DEULA in Freising in eine ungewisse Zukunft. Noch immer steht nicht fest, ob das Berufsbildungszentrum in der Stadt bleibt oder ins …
Aderlass bei der DEULA in Freising: Sechs Mitarbeiter haben gekündigt
Ominöse Ölquellen
Sein Verfahren wegen Umweltgefährdung wurde vor dem Landgericht eingestellt. Dafür muss der angeklagte Kfz-Meister aus dem Ampertal eine Geldauflage berappen.
Ominöse Ölquellen
Aderlass bei der DEULA
Die Zerreißprobe für die DEULA geht weiter. Es gibt Umsiedlungspläne, aber noch immer keine endgültige Entscheidung der Gesellschafter.
Aderlass bei der DEULA
Ein wahrhaft höllisches Vergnügen
Noch üben sie, doch die Premiere ist nicht mehr weit: Die Dorfbühne Günzenhausen spielt auch heuer wieder im November einen Dreiakter. Seit Anfang September laufen die …
Ein wahrhaft höllisches Vergnügen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.