Feuerwehrleute löschen einen Containerbrand nahe Rudelzhausen
+
Zu einem Brand in einem Recyclingunternehmen bei Rudelzhausen wurden am Dienstag zahlreiche Feuerwehren gerufen.

Alarm in Enzelhausen bei Rudelzhausen

Akku löst Brand auf Hallertauer Firmengelände aus: Zahlreiche Feuerwehren im Einsatz

  • Armin Forster
    VonArmin Forster
    schließen

Gleich mehrere Hallertauer Feuerwehren wurden am Dienstag zu einem Brand in einem Betrieb bei Rudelzhausen alarmiert. Die Kräfte konnten Schlimmeres verhindern.

Enzelhausen - Die meisten von ihnen waren wohl noch mitten bei der Arbeit, als am Dienstagnachmittag bei zahlreichen Hallertauer Feuerwehrleuten die Funkwecker Alarm schlugen. Wenig später befanden sich die Kräfte auf dem Weg zu einem Löscheinsatz auf einem Firmengelände in Enzelhausen (Gemeinde Rudelzhausen).

Mit reichlich Schaum wurde das Feuer in dem Container auf dem Enzelhausener Recyclinghof gelöscht.

Auf dem Areal des dortigen Recyclingunternehmens hatte sich gegen 15.30 Uhr der Inhalt eines Containers entzündet. Wie die Feuerwehr Au/Hallertau berichtet, erwartete die ehrenamtlichen Helfer beim Eintreffen vor Ort bereits eine starke Brand- und Rauchentwicklung, außerdem bestand die Gefahr eines Übergreifens auf weitere abgestellte Schrottcontainer sowie die unmittelbar angrenzende Recyclinghalle. Der Einsatzleiter der Feuerwehr Enzelhausen ließ daraufhin die Alarmstufe erhöhen. Zur Unterstützung der eingesetzten Kräfte aus Au und Enzelhausen wurden nun die Wehren aus Osterwaal, Grünberg sowie die Drehleiter der Feuerwehr Mainburg angefordert.

Unter Atemschutz und ausgestattet mit Schaumrohren schaffte man es gemeinsam, die Flammen zügig unter Kontrolle zu bringen. Damit war der Einsatz allerdings noch lange nicht beendet: Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich weiter aufwändig. Mit Hilfe einer Wärmebildkamera und unterstützt durch einen Bagger mit Greifarm des betroffenen Unternehmens wurden weitere Glutnester beseitigt. Durch das beherzte Eingreifen der eingesetzten Wehren konnte am Ende eine weitere Brandausbreitung und somit ein größerer Schaden verhindert werden. Die beste Nachricht des Tages lautete jedoch: Niemand wurde verletzt.

Selbstentzündung wohl Ursache von Brand in Enzelhausen

Als Brandursache wird die Selbstentzündung eines Akkus aus dem Schrottcontainer vermutet. Wie die Moosburger Polizei, die mit einer Streifenbesatzung ebenfalls vor Ort war, berichtet, ist die geschätzte Höhe des Sachschadens überschaubar: Sie wird auf rund 500 Euro bilanziert.

Unfassbar dreist: Drei Frauen haben einen Hofladen im Landkreis Freising geradezu leergeräumt, ohne zu bezahlen. Dann plagte sie offenbar das schlechte Gewissen - und es gab eine ganz faule Ausrede. Jetzt ermittelt die Polizei.

Lesen Sie außerdem: Freisinger Jugendliche sind beim Christopher-Street-Day in München körperlich attackiert worden. Anlass war eine Regenbogenfahne.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare