Robert Forster (CSU) will in Rudelzhausen als Bürgermeister kandidieren.

Kandidatur geplant

CSU Rudelzhausen will Robert Forster ins Bürgermeister-Rennen schicken

Geht es nach der CSU Rudelzhausen, ist die Nachfolge von Noch-Bürgermeister Konrad Schickaneder geklärt: Robert Forster bringt sich als Kandidat in Stellung.

„Es ist an der Zeit, aufzuhören“: Dieser Satz stammt von Rudelzhausens Bürgermeister Konrad Schickaneder, der bei der kommenden Wahl nach 18 Amtsjahren nicht mehr antreten will. Innerhalb seiner CSU hat man sich laut Schickaneder nun auf einen Nachfolger geeinigt: Robert Forster aus dem Ortsteil Tegernbach soll das politische Erbe antreten. 

Der 35-jährige Polizist rückte 2016 in den Gemeinderat nach und ist laut Schickaneder der „richtige Mann“ für das Bürgermeisteramt. Offiziell will ihn die CSU am 25. November präsentieren.

afo

Alle Infos rund um die Kommunalwahl im Landkreis Freising finden Sie in unserem Themen-Kanal.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Moosburger Schandfleck: Fürs alte Stadtcafé gibt‘s große Pläne - doch sie haben schlechte Karten
Seit Jahren herrscht Streit um die Neugestaltung des früheren Moosburger Stadtcafés in der Altstadt. Jetzt gibt es neue Pläne – doch auch die sind umstritten.
Moosburger Schandfleck: Fürs alte Stadtcafé gibt‘s große Pläne - doch sie haben schlechte Karten
Kampf gegen Internethandel: Aktive City Freising präsentiert „digitales Schaufenster“
Einkaufen, Schlemmen und mehr auf einen Blick: Die Aktive City hat das „digitale Schaufenster“ für Freising vorgestellt. Online schauen, offline shoppen, lautet die …
Kampf gegen Internethandel: Aktive City Freising präsentiert „digitales Schaufenster“
Kita, Schulen, Feuerwehr: Freising plant große Investitionen - Schulden steigen
Es ist ein ehrgeiziger Etat: Großprojekte dominieren den kommenden Haushalt der Stadt Freising. Kita, Schulen und Feuehrwehr profitieren, doch es gibt auch Kritik.
Kita, Schulen, Feuerwehr: Freising plant große Investitionen - Schulden steigen
Westtangente: Im Freisinger Stadtrat flogen die Fetzen
Die neuerlichen Mehrkosten für die Westtangente, die jetzt 133,8 Millionen Euro kosten soll, haben im Stadtrat zu heftigsten Disputen und einem fast zweistündigen …
Westtangente: Im Freisinger Stadtrat flogen die Fetzen

Kommentare