+
Vor dem Rathaus präsentiert: (v. l.) Alfons Kreitmair, Robert Hiesbauer und Siegfried Anneser (r.) mit Michael Krumbucher, dem Bürgermeisterkandidaten der Freien Wähler.  

Kommunalwahl 2020

Der „Sir“ macht’s: FW Rudelzhausen schicken Michael Krumbucher als Bürgermeisterkandidat ins Rennen

Geheimnisvoll hatten sie es gemacht, als sich die Freien Wähler Rudelzhausen am Donnerstag um 18 Uhr vor dem Rathaus versammelt hatten. Dann wurde die Katze aus dem Sack gelassen – und Michael Krumbucher als Bürgermeisterkandidat präsentiert.

Rudelzhausen –  Der in Rudelzhausen und Umgebung als „Sir“ bekannte Michael Krumbucher möchte 2020 in die Fußstapfen von Konrad Schickaneder (CSU) treten, der sich für die nächste Kommunalwahl nicht mehr zur Verfügung stellen wird. Sicherlich kein leichtes Erbe, war doch Schickaneder beinahe 20 Jahre erfolgreicher Rathauschef.

Erfahrung konnte Krumbucher in der Kommunalpolitik schon genügend sammeln. Seit 2002 sitzt er bereits im örtlichen Gemeinderat, einige Jahre lang sogar als 3. Bürgermeister. Als Gründungsmitglied der Freien Wähler Rudelzhausen bestimmt er die politische Szene der Gemeinde mit und engagiert sich zugleich in zahlreichen Ehrenämtern.

Hochwasserschutz für Tegernbach wichtiges Thema

Der Verkaufsberater bei der Raiffeisen-Waren-GmbH hat jetzt bereits einiges auf seiner politischen Agenda stehen. Als wichtiges Thema liegt ihm der Hochwasserschutz in Tegernbach sehr am Herzen. Auch das zentrale Thema der ausreichenden Bauplätze für Einheimische soll zügig weitergebracht werden, um Rudelzhausen wohn- und lebenswert zu erhalten. 

Der ambitionierte Bürgermeisterbewerber will zudem weiterhin für Vereine und Feuerwehren einstehen und sie fördern, wie er erklärte. Das Freibad, so Krumbucher, muss erhalten bleiben und die Sanierungen der Gemeindestraßen nicht aus dem Blick verloren werden. „Als stärkste Fraktion“ möchte Michael Krumbucher die Freien Wähler in das Rathaus führen.

Richard Lorenz

Hier finden Sie einen Überblick über alle Kandidaten im Landkreis Freising.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus in Freising: Situation in Au „verschärft“ – Senioren in Echinger Hotel umquartiert 
Das Coronavirus breitet sich im Landkreis Freising aus: Seit 29. Februar haben sich 748 Menschen infiziert, 20 sind gestorben. Nun sucht das Landratsamt Helfer.
Coronavirus in Freising: Situation in Au „verschärft“ – Senioren in Echinger Hotel umquartiert 
Als Polizisten ausgegeben: Trickbetrüger ergaunern 20.000 Euro von Rentnerin
Eine Rentnerin aus Freising ist Opfer von dreisten Trickbetrügern geworden. Die Polizei gibt Tipps zum richtigen Verhalten.
Als Polizisten ausgegeben: Trickbetrüger ergaunern 20.000 Euro von Rentnerin
Einbrechende Steuereinnahmen: Hallbergmoos erlässt Haushaltssperre
Wegen der zu erwartenden gravierenden Auswirkungen der Corona-Krise zieht die Gemeinde Hallbergmoos die Notbremse. Nur wenige Projekte sind von den Auswirkungen nicht …
Einbrechende Steuereinnahmen: Hallbergmoos erlässt Haushaltssperre
Wegen anhaltender Dürre: Wiedfeuer gerät außer Kontrolle
Zu einem Waldbrand in Kreuzholzen wurden am Donnerstagmittag neun Feuerwehren aus drei Landkreisen alarmiert. Grund: Ein Wiedfeuer ist außer Kontrolle geraten.
Wegen anhaltender Dürre: Wiedfeuer gerät außer Kontrolle

Kommentare