+
Das Rudelzhausener Volksfest kann am Vatertag beginnen: Hervorragende Kritiken für das Festbier gab es von TSV-Ehrenvorsitzendem Lorenz Heigl, Schatzmeisterin Pamela Hagl, Ehrenmitglied Peter Geier (Festbüro), Braumeister Stefan Ebensperger, Brauerei-Außendienstmitarbeiter Ernst Ussar, Bürgermeister Konrad Schickaneder und TSV-Chef Wieland Scheer.

TSV hat wieder buntes Festprogramm organisiert

Rudelzhausen: Volksfest-Gaudi vom Vatertag bis zum Muttertag

Der TSV Rudelzhausen hält bei seinem Volksfest ab Donnerstag wieder ein buntes Festprogramm bereit – und das zugehörige Bier wurde auch schon abgesegnet.

Rudelzhausen – Das große Festzelt ist schon längst aufgebaut, das süffige Bier steht in den Fässern bereit und eine motivierte Mannschaft sehnt großen Taten entgegen. Kurzum: Das Volksfest in Rudelzhausen kann beginnen. Ab dem Vatertag (Donnerstag) fließt der Gerstensaft in Strömen, und bei der Probe im Bräustüberl der Schlossbrauerei Au bekam das Festbier bereits Bestnoten.

Braumeister Stefan Ebensperger konnte als Vorkoster wieder die Führungskräfte und Helfer des TSV Rudelzhausen begrüßen, die zum Gelingen des 43. Volksfests ihren Beitrag leisten werden. Auch Rudelzhausens Bürgermeister Konrad Schickaneder überzeugte sich persönlich von der Qualität des Getränks.

An Christi-Himmelfahrt wird um 11 Uhr angezapft

TSV-Vorsitzender Wieland Scheer erläuterte bei der Gelegenheit das Programm. Den Auftakt macht traditionell der Gedenkgottesdienst um 9.30 Uhr an Christi-Himmelfahrt, nach dem Standkonzert vor der Kirche marschieren die Vereine zum Zelt. 

Gegen 11 Uhr erfolgt das Anzapfen. Dem Spruch „O’zapft is“ lassen die Abenstaler Musikanten Blasmusikklänge folgen, das Fest nimmt seinen Lauf. Dank Hendl, Bratwürstl, Schaschlik und Steckerlfisch kann zu Hause die Küche kalt bleiben. Ab 18 Uhr blasen schließlich die Hopfareisser den Gästen den Marsch, zudem winken bei der Verlosung im Zelt viele schöne Preise.

Kindernachmittag und kleine Preise: Schmankerl für Familien

Am Freitag ist ab 16 Uhr Kindernachmittag mit vergünstigten Preisen, im Zelt sorgt die Show-Band Tetrapack ab 20 Uhr für Stimmung. Am Samstag von 15 bis 17.30 Uhr ist wie jedes Jahr der „Nachmittag der kleinen Preise“. Mit fünf Euro für das halbe Hendl und der Maß Bier wird der Geldbeutel geschont. Samstagabend ist zudem der „Tag der Betriebe“, ab 18 Uhr sorgt die Band D’Sauschwanzlbeißer aus Hebrontshausen für Partystimmung. Bei der Verlosung winken Fässer mit bis zu 100 Litern Bier.

Am Sonntag ist Muttertag und beste Gelegenheit für Kinder und Väter, sich mit einer Einladung zum Mittagstisch bei Mama kulinarisch zu bedanken. Ab 10 Uhr herrscht Festbetrieb, zur Unterhaltung spielen die Schlossberg-Musikanten aus Tegernbach.

Martin Hellerbrand

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuer-Drama in Freising: Zwei Studenten kommen ums Leben  - Ermittler nennen mögliche Ursache
Im Fall des Freisinger Mehrfamilienhaus-Brands ist nach einem 20-Jährigen nun auch sein Freund (19) gestorben. Die Ermittler gehen derweil einem ersten Verdacht nach.
Feuer-Drama in Freising: Zwei Studenten kommen ums Leben  - Ermittler nennen mögliche Ursache
Letzter großer Sport-Einzelhändler in Freising verrät sein Erfolgsgeheimnis
Viele haben Wolfgang Haslberger zwei Jahre gegeben, als der ein Sportgeschäft in Attaching eröffnete. Jetzt ist der 62-Jährige so etwas wie der letzte Mohikaner.
Letzter großer Sport-Einzelhändler in Freising verrät sein Erfolgsgeheimnis
Rassismus-Eklat bei C-Jugend-Spiel: Kinder von Zuschauern übel beschimpft - Gegner wehrt Vorwürfe ab
Bei einem Spiel der C-Junioren des SE Freising ist es zu einem Rassismus-Eklat gekommen. Die Spieler wurden von Zuschauern und Gegnern übelst beschimpft. Die streiten …
Rassismus-Eklat bei C-Jugend-Spiel: Kinder von Zuschauern übel beschimpft - Gegner wehrt Vorwürfe ab
Malachit-Skandal: Unschuldiger Fischzüchter siegt vor Gericht gegen Behörden
Gleich zweimal hat der Freisinger Fischzüchter Peter Baumgartner im Malachit-Skandal vor Gericht gegen die Behörden gewonnen. Grund zum Jubeln hat er dennoch nicht.
Malachit-Skandal: Unschuldiger Fischzüchter siegt vor Gericht gegen Behörden

Kommentare