Schaufenster hielt Gullydeckel stand

Eching - Einen Gullydeckel hängten Unbekannte in der Nacht auf Freitag vor einem Optikergeschäft an der Echinger Heidestraße aus - und benutzten ihn quasi als Einbruchswerkzeug.

Gleich mehrmals warfen sie den schweren Betondeckel gegen das Schaufenster. Das Panzerglas widerstand allerdings der Attacke, woraufhin die Einbrecher unverrichteter Dinge abzogen. Die Scheibe des Brillenladens hat ein paar oberflächliche Brüche und muss wohl ersetzt werden. Der Schaden wird auf 1000 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise unter Tel. (0 81 65) 9 51 00.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
In einem Lagerhaus in Eching ist ein Mann nach einem Sturz von einer Laderampe gestorben.
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
Vier Monate früher als geplant
Vier Monate früher als geplant hat vor wenigen Tagen die Autobahndirektion Südbayern die erweiterte und komplett neu gestaltete Rastanlage Fürholzen-Ost an der A 9 …
Vier Monate früher als geplant
Valentin aus Moosburg
Valentin erblickte im Klinikum Landshut-Achdorf das Licht der Welt, 53 Zentimeter groß und 3510 Gramm schwer. Die Eltern Martin und Christine Kraus aus Moosburg sowie …
Valentin aus Moosburg
Mit dem Fahrrad gegen die Krankheit SMA
Spinale Muskelatrophie ist eine seltene Krankheit, die meist eine schwere körperliche Behinderung oder sogar den Tod mit sich bringt. Ein betroffener Vater hat sich …
Mit dem Fahrrad gegen die Krankheit SMA

Kommentare