Schießübungen in Mintraching

Neufahrn - Schüsse waren in der Nacht auf Donnerstag in Mintraching zu hören. Als die verständige Polizeistreife eintraf, machte sie eine ungewöhnliche Entdeckung.

Gegen 0.50 Uhr verständigte in der Nacht auf Donnerstag ein Anwohner die Polizei, weil er in Mintraching Schüsse hörte. Die Streifen trafen kurz darauf in der Münchner Straße auf drei Mann, die so genannte Federdruckwaffen mit sich führten.

"Solche Waffen sind erlaubnisfrei, wenn sie eine gewisse Geschoßenergie nicht überschreiten", heißt es im Polizeibericht. Mindestens bei einer der Waffen sei allerdings davon auszugehen, dass die Geschoßenergie sehr wohl überschritten wurde.

Bei der weiteren Befragung räumte einer der Männer, ein 37-jähriger Münchner, ein, mit einer der Waffen Schussübungen auf eine PET-Flasche durchgeführt zu haben. Im Rahmen des eingeleiteten Ermittlungsverfahrens werden nun die Waffen näher klassifiziert und strafbare Handlungen der beiden anderen Männer - einem ortsansässigen 25-Jährigen und einem 19-jährigen Münchner - geprüft.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchens Prinzessin trägt ein Kleid „made in Moosburg“
Moosburg - Hochzeitskleider sind ihr Metier. Und seit 1999 stattet sie auch Prinzenpaare aus. Doch heuer darf Gabi Urban aus Moosburg besonders stolz sein: Die Münchner …
Münchens Prinzessin trägt ein Kleid „made in Moosburg“
„Entwarnung“: Kein Kahlschlag am Mittlere-Isar-Kanal
Moosburg - Bürger aus Aich und Pfrombach sowie Naturfreunde waren in Sorge: Wird am Mittlere Isar-Kanal bald alles abgeholzt? Nach einem Ortstermin herrscht nun …
„Entwarnung“: Kein Kahlschlag am Mittlere-Isar-Kanal
Helferkreise üben harsche Kritik an Asylpolitik der CSU 
Landkreis - Die Anweisung des Innenministeriums, Flüchtlingen aus bestimmten Ländern keine Arbeitserlaubnisse mehr zu erteilen, schlägt hohe Wellen. Rund ein Dutzend …
Helferkreise üben harsche Kritik an Asylpolitik der CSU 
Offener Brief der Helferkreise: „Wir schämen uns für unsere Regierung“
Freising - Die Helferkreise aus dem Landkreis Freising haben genug gesehen. Dass Asylbewerbern mit geringer Bleibeperspektive die Arbeitserlaubnis entzogen wird und sie …
Offener Brief der Helferkreise: „Wir schämen uns für unsere Regierung“

Kommentare