Ort des Schreckens: Im Mittleren Isarkanal entdeckten Moosburger Rettungskräfte eine Wasserleiche.

Großeinsatz ohne Happy End

Schrecklicher Fund: Rettungskräfte bergen Wasserleiche aus dem Mittleren Isarkanal bei Moosburg

  • schließen

Moosburg - Es war ein Großeinsatz, dem kein Happy End vergönnt war: Am Freitagnachmittag machten die Rettungskräfte im Mittleren Isarkanal einen schrecklichen Fund.

Zahlreiche Kräfte von Feuerwehr, Wasserwacht und BRK eilten am Freitagnachmittag zum Mittleren Isarkanal. „Ein Passant hatte gegen 15.15 Uhr eine leblos wirkende Person im Wasser treiben sehen“, berichtete der Einsatzleiter des Wasserrettungsdienstes, Stefan Aigner, dem FT. Während die 23 Feuerwehrleute das Ufer absuchten, ließen die Kräfte der Wasserwacht drei Boote ins Wasser. Mehr als eine Stunde dauerte die Suche, ehe die Helfer die weibliche Person im Bereich des Uppenborn-Kraftwerks fanden und aus dem rund sechs Grad kalten Wasser zogen. „Wir haben noch Reanimierungsmaßnahmen eingeleitet“, sagte Aigner. „Aber die hatten keinen Erfolg.“

Die Freiwillige Feuerwehr Moosburg war mit 23 Helfern vor Ort. Die Wasserwacht Moosburg wurde von den Kollegen aus Freising, Kranzberg und Landshut unterstützt. Insgesamt waren 26 Wasserretter im Einsatz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viren in Lauerstellung
Vorsicht, Grippe! Der erste Fall im Landkreis ist vergangene Woche aufgetreten. Und auch wenn der Höhepunkt erst für Februar/März erwartet wird: Jetzt sei der beste …
Viren in Lauerstellung
Eine Stilikone verabschiedet sich in den Ruhestand
38 Jahre lang hat Higgi Gruber Menschen angezogen: Mit sicherem Gespür für Mode, Stil und Trends hat sie ihr Modehaus in der Theresienstraße geführt. Nun verabschiedet …
Eine Stilikone verabschiedet sich in den Ruhestand
Freising legt Turbo-Haushalt hin
Mit Superlativen sollte man vorsichtig umgehen. Doch beim Haushalt der Stadt Freising für das Jahr 2018 ist jeder Superlativ angebracht: Historisch hoch ist das …
Freising legt Turbo-Haushalt hin
Freisinger Westtangente: Kosten steigen um Millionen
Der Bau der Westtangente schreitet voran, die Kosten wachsen allerdings mit. Die Realisierung wird einige Millionen Euro teurer als zuletzt gedacht.
Freisinger Westtangente: Kosten steigen um Millionen

Kommentare