News-Ticker: Terror in Barcelona - Fahrer soll erst 17 gewesen sein

News-Ticker: Terror in Barcelona - Fahrer soll erst 17 gewesen sein
+

Ölwanne herausgerissen

Schwächeanfall am Steuer: Viele Schutzengel für 92-Jährigen 

  • schließen

Großes Glück hatte ein 92-jähriger Münchner. Er erlitt während der Fahrt einen Schwächeanfall - und überfuhr ein Verkehrszeichen. 

Freising - Am Samstagvormittag fuhr ein 92-jähriger Münchner auf der Mainburger Straße in Richtung Mainburg. Den Kreisverkehr am Ortsausgang verließ der Fahrer an der dritten Ausfahrt. Hier konnte er dem Straßenverlauf nicht folgen, überfuhr ein Verkehrszeichen und kam mitten auf der Verkehrsinsel zum Stehen. Durch die Kollisionen wurde die Ölwanne des Fahrzeugs herausgerissen - und in der Folge wurde das Motorenöl über eine große Fläche auf der Straße verteilt. Die Feuerwehr Freising musste zum Binden des Öls anrücken. Der Fahrer hatte großes Glück - er blieb unverletzt. An dem Pkw entstand Totalschaden. Unfallursächlich war laut Polizei ein Schwächeanfall des Fahrers.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

20 Fragen an Bundestagskandidat Andreas Mehltretter (SPD)
Die Bundestagskandidaten des Wahlkreises Freising/Pfaffenhofen haben ein Ziel: Sie wollen nach Berlin. Das FT stellt Ihnen, liebe Leser, nach und nach die Kandidaten …
20 Fragen an Bundestagskandidat Andreas Mehltretter (SPD)
Ausstellung in Sichtweite: Moosburgs Stalag-Museum nimmt Konturen an
Der Aufbau eines repräsentativen Stalag-Museums in Moosburg schreitet voran. Bei einem Besuch in den Räumen im Haus der Heimat wird deutlich, wie umfassend die Aufgabe …
Ausstellung in Sichtweite: Moosburgs Stalag-Museum nimmt Konturen an
„Bei uns in Hallbergmoos ist viel los“
Das Bauamt und die Finanzabteilung werden mit zwei neuen Mitarbeitern aufgestockt. Der dritte im Bunde ist der erste hauptberufliche Gerätewart der Feuerwehren Goldach …
„Bei uns in Hallbergmoos ist viel los“
„Die Flamme weitertragen“
Beide können auf eine lange Tradition zurück blicken: die Weihenstephaner Staatsbrauerei und die CSU. Kein Wunder, dass die Neumitglieder der CSU-Familie im Landkreis …
„Die Flamme weitertragen“

Kommentare