+

In einen Sattelzug gekracht

Schwerer Unfall bei Eching: Ersthelfer und Rettungskräfte reanimieren Opfer

  • schließen

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Dienstagnachmittag auf der A9 bei Eching. Das Unfallopfer musste reanimiert werden.

Es war gegen 16 Uhr, als der Mann aus dem Landkreis Miesbach auf der A9 bei Eching in einen Sattelzug krachte. Offenbar war er in der Folge ein Stück mitgeschleift worden. 

Nach Zeugenaussagen sei der Wagen zuvor gegen die Mittelleitplanke geprallt. Vermutet wird ein medizinischer Zwischenfall als Ursache. Ersthelfer befreiten den bewusstlosen Fahrer aus dem Unfallwrack und begannen sofort mit den Reanimationsmaßnahmen, ehe die herbeigerufen Rettungskräfte übernahmen. 

Das war von Erfolg gekrönt: Der Patient wurde stabilisiert und mit dem Rettungshelikopter Christoph 1 in ein Münchner Klinikum geflogen. 

Im Einsatz waren die Feuerwehren Garching und Eching sowie die Werkfeuerwehr der TU Garching. Leider bildete sich aufgrund der vielen Schaulustigen auch auf der Gegenfahrbahn ein Stau, der fast bis zum AK München-Nord zurückreichte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bierlaster verliert Ladung - 8.000 Liter Weißbier auf dem Autobahn-Kreuz
8.000 Liter Weißbier - und viel zerbrochenes Glas: Das ist die Bilanz des Nachmittags am Kreuz Neufahrn nördlich von München.
Bierlaster verliert Ladung - 8.000 Liter Weißbier auf dem Autobahn-Kreuz
Manchen Verein wird’s „kalt erwischen“
Von Vielen noch unbemerkt, tritt am Freitag  die von der Europäischen Union erlassene Datenschutzgrundverordnung in Kraft. Obwohl viele bekannte Regelungen erhalten …
Manchen Verein wird’s „kalt erwischen“
„Klassentreffen“ der musikalischen Art
Vor 20 Jahren hat Gunther Fendler das Blechbläserensemble des Camerloher-Gymnasiums von Helmut Berger übernommen. Für Fendler heuer ein guter Grund, diesen runden …
„Klassentreffen“ der musikalischen Art
Farbenfrohe Preise und Teilnehmerinnen aller Generationen
Blumen für die Damen: Eine besondere Veranstaltung für die Schützinnen im Schützengau Freising gab es Ende April in Hohenbachern: ein Schießen, zu dem nur die …
Farbenfrohe Preise und Teilnehmerinnen aller Generationen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.