Sebastian Habermeyer

Drei Fragen an

Sebastian Habermeyer zum Oktogon: „Haben die Details neu bewertet“

  • schließen

Seine Fraktion und er waren in der Stadtratssitzung vom 27. Oktober 2017 gegen den Oktogon-Abriss: Grünen-Fraktionssprecher Sebastian Habermeyer. Im Vorfeld der Sondersitzung am 29. Januar spricht der Kommunalpolitiker jetzt von „Neubewertung“ und „Sinneswandel“.

Ist die Grünen-Fraktion in Sachen Oktogon noch einmal in sich gegangen?

Ja. Wir haben in zwei Fraktionssitzungen sehr viel Zeit darauf verwendet, alle Details noch einmal unter die Lupe zu nehmen, abzuwägen, zu diskutieren und neu zu bewerten.

Wird aus dem Nein vom Oktober also ein Ja?

Das kann ich so nicht für alle Fraktionsmitglieder pauschal beantworten. Aber einige Räte aus unseren Reihen haben nach der Debatte signalisiert, dass sie umschwenken und für den Abriss des Erkers stimmen. Ich werde auch mit Ja stimmen.

Was war der Auslöser?

Wir haben festgestellt, dass sich im Zuge der gesamten Debatte, so emotional sie auch gewesen sein mag, ein tieferer Dialog zwischen Stadt und Kirche entwickelt hat. So wurden einzelne Details im Gesamtkonzept noch transparenter. Insofern werte ich es nicht als falsch, dass wir im Oktober gegen den Abriss des Oktogons gestimmt haben. Da wurde ein fruchtbarer Prozess angestoßen. 

Lesen Sie hier: „Kommt jetzt der Sinneswandel?“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krieger- und Soldatenverein Gremertshausen bestätigt Lorenz Tüllmann als Vorsitzenden
Bei der Generalversammlung des Krieger- und Soldatenvereins Gremertshausen standen jetzt Neuwahlen an. Außerdem gab es ein großes Lob vom Bürgermeister.
Krieger- und Soldatenverein Gremertshausen bestätigt Lorenz Tüllmann als Vorsitzenden
BMW-Fahrer „im Grenzbereich“ demoliert Ikea-Parkhaus und flieht: Polizei hat schon eine Spur
Die Polizei rät dem unbekannten BMW-Fahrer, der es in einem Ikea-Parkhaus übertrieben hat, sich bald zu stellen. Die Aufklärungsquote liege bei über 90 Prozent.
BMW-Fahrer „im Grenzbereich“ demoliert Ikea-Parkhaus und flieht: Polizei hat schon eine Spur
Schön, wenn die „Jugend musiziert“
Die Vorbereitungen an der städtischen Freisinger Musikschule laufen auf Hochtouren: alles bereitet sich auf den 56. Wettbewerb „Jugend musiziert“ vor, der am Samstag, 2. …
Schön, wenn die „Jugend musiziert“
Die blinde Autorin Franzi Sgoff (22) hat ihr erstes Jugendbuch geschrieben
Sie hat sich einen Traum erfüllt: Franzi Sgoff hat ein Buch geschrieben. In dem Jugendbuch geht es um Liebe, Freundschaft, alltägliche Sorgen  und Blindheit. Denn die …
Die blinde Autorin Franzi Sgoff (22) hat ihr erstes Jugendbuch geschrieben

Kommentare