Sozialstation bekommt einen Kleinbus

Neufahrn - So erfolgreich wie nie zuvor war die Adventsstandlaktion auf dem Neufahrner Marktplatz im vergangenen Jahr: Mehr als 13000 Euro kamen zusammen - sehr zur Freude der Sozialstation.

Das Geld wird in einen Kleinbus für die Neufahrner Sozialstation gesteckt. Dabei handelt es sich um ein gebrauchtes Fahrzeug, das jedoch laut Organisator Ludwig Grundner „in einem Topzustand“ ist.

An den zehn Tagen der Standlaktion sind 4500 Tassen Glühwein, etwa 750 Becher Kinderpunsch sowie 6300 Bratwürstl und rund 2000 Semmeln verkauft worden. (af)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommunalwahlen 2020: CSU Moosburg wird jünger, weiblicher und verspricht „Politik aus einem Guss“
So jung und weiblich wie nie: Moosburgs CSU hat am Mittwoch die Stadtratskandidaten aufgestellt und sich dabei betont modern gegeben.
Kommunalwahlen 2020: CSU Moosburg wird jünger, weiblicher und verspricht „Politik aus einem Guss“
Selbst Investor amüsiert: Stadt wünschte sich neues Kino - jetzt ist es fertig und keiner zieht ein
Drei Jahren warten die Freisinger schon auf ihr neues Kino. Immer wieder gab es Probleme - nun ist der Traum vorerst völlig geplatzt. Doch diesmal liegt der Grund nicht …
Selbst Investor amüsiert: Stadt wünschte sich neues Kino - jetzt ist es fertig und keiner zieht ein
Freisinger  MdL Benno Zierer wettert gegen  Planer: „Sie sind in Ihrem eigenen Kosmos“
Beim Finale des Bürgerdialogs in Hohenbachern riss MdL Benno Zierer der Geduldsfaden. Er  wollte mehr Visionen von den Planern.
Freisinger  MdL Benno Zierer wettert gegen  Planer: „Sie sind in Ihrem eigenen Kosmos“
Streit eskaliert: 39-Jähriger zückt das Küchenmesser
Ein Streit zwischen zwei Bewohnern ist am Mittwoch gegen 22.40 Uhr in einer Asylunterkunft in Wang eskaliert. Dabei zückte ein 39-Jähriger ein Küchenmesser.
Streit eskaliert: 39-Jähriger zückt das Küchenmesser

Kommentare